X

Fleischbranche App!

Handy Tablet App

Erzeugung & Tiergesundheit

Folgen der Vogelgrippe

"Harsewinkel. Die Vogelgrippe könnte spürbare Folgen für die Züchter von Rassegeflügel haben. "Die fehlenden Nachzuchten führen möglicherweise zu reduzierten Meldezahlen oder Qualitätseinbußen bei Zuchtschauen", meinte der Vorsitzende des heimischen Rassegeflügelzuchtvereins (RGZV), Hermann Wenner, während der Jahreshauptversammlung im "Jägerhof""...

Weiterlesen

Vogelgrippe auf dem Rückzug

Berlin, 31. März 2017. Die Vogelgrippe ist in weiten Teilen Deutschlands auf dem Rückzug. „Allmählich scheint sich die Situation zu entspannen, das sehen auch wir Gänsehalter mit großer Erleichterung“, sagt Lorenz Eskildsen, Vorsitzender des Bundesverbandes bäuerliche Gänsehaltung e. V...

Weiterlesen

ZDG mahnt zu Realismus beim Ausstieg aus dem Kuekentoeten

Berlin, 30. März 2017. Mit Überraschung und Irritation reagiert die deutsche Geflügelwirtschaft auf die an Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt gerichtete Aufforderung seines niedersächsischen Amtskollegen Christian Meyer, sich noch während der Agrarministerkonferenz in dieser Woche auf ein Datum für den Ausstieg aus dem Töten männlicher Eintagsküken festzulegen...

Weiterlesen

Geflügelwirtschaft dringt auf Nationale Nutztierstrategie

Berlin/Hannover, 29. März 2017. Die heute in Hannover beginnende Amtschef- und Agrarministerkonferenz nimmt der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V. (ZDG) zum Anlass, die Dringlichkeit einer Nationalen Nutztierstrategie mit bundesweit einheitlichen Regelungen für die Tierhaltung zu betonen...

Weiterlesen

Vogelgrippe: Prävention hat oberste Priorität

Berlin, 23. März 2017. Das derzeitige Vogelgrippe-Geschehen bei Wildvögeln und in Nutztierbeständen hat durch die besondere Aggressivität des aktuellen Virustyps ein nie zuvor erreichtes Ausmaß angenommen. Daher haben der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) und das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) die bisherigen, langbewährten Biosicherheitsmaßnahmen zur Vermeidung des Eintrags der Aviären Influenza in Geflügelbestände gemeinsam weiterentwickelt...

Weiterlesen

Antibiotikaresistenz weiterhin hoch laut EU-Bericht

Bakterien bei Menschen, Tieren und in Lebensmitteln zeigen weiterhin Resistenzen gegen häufig eingesetzte antimikrobielle Substanzen, so der jüngste Bericht über Antibiotikaresistenzen bei Bakterien, den die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) und das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) gemeinsam vorgelegt haben. Die Ergebnisse unterstreichen, dass Antibiotikaresistenzen eine ernstzunehmende Bedrohung für die Gesundheit von Mensch und Tier darstellen. Infektionen durch antibiotikaresistente Bakterien führen in der EU jedes Jahr zu etwa 25.000 Todesfällen...

Weiterlesen

Geflügelpest - über 1000 Nachweise

"Bundesweit wurde seit Ausbruch der Tierseuche im November 2016 die Geflügelpest in 1.089 Fällen bei Wildvögeln und in 78 Fällen bei gehaltenen Vögeln (Geflügelhaltungen, Zoos und Tierparks) amtlich festgestellt."

Weiterlesen