X

Fleischbranche App!

Handy Tablet App

Produkte & Kampagnen

Mehr als normale Messer: Premiumcut

Kurz nachdem Starkoch Ralf Jakumeit an einem Märzmorgen das GIESSER Werk betrat, wurde die PremiumCut-Serie aus der Taufe gehoben. Es passte aber auch wirklich alles zusammen: Das Team von GIESSER und der „Rocking Chef“ teilen die gleiche Leidenschaft für edles Schneidwerkzeug für die Küche und legen dabei genauso viel Wert auf markantes Design wie auf Funktionalität...

Weiterlesen

Der Ludwig startet Existenzgründungskurs für Streetfoodler

Was vor 150 Jahren in den USA begann, ist mittlerweile auch in Deutschland angekommen: Foodtrucks und Streetfood-Stände werden immer prominenter im Straßenbild und bieten auch Hobbyköchen die Gelegenheit, sich an kreativen und spannenden Gerichten zu versuchen. Fleischexperte Dirk Ludwig vermittelt sein Wissen ab sofort in speziellen Kursen allen, die ein Streetfood-Gewerbe starten wollen oder bereits betreiben. Außerdem produziert und liefert seine Metzgerei Burger-Patties, Würste und viele weitere Produkte, die auf die Bedürfnisse der Betreiber abgestimmt sind...

Weiterlesen

Grillsaison 2017: Neue Marinaden und Gewürze

Grillen ist weiter auf dem Vormarsch, und das nicht nur im Sommer. Der Genuss von leckerem Grillgut aller Art spielt mehr und mehr auch in der täglichen Ernährung eine Rolle. Alles Mögliche wird gegrillt: von Rind- und Schweinefleisch über Geflügel und Fisch bis hin zu Vegetarischem...

Weiterlesen

Grill-Neuheiten von WIESENHOF: Bruzzzler Grill-Gaudi mit Wies´n Kräutern / Bruzzzler Burger / Schenkel Duo „Hot

Wurst oder Burger – das ist die Frage! Atzes Antwort ist ganz klar: „Beides!“ Zur Grillsaison 2017 bietet WIESENHOF unter der beliebten Grillmarke Bruzzzler neben seiner bekannten und jährlich wechselnden Limited Edition – dieses Jahr: Bruzzzler Grill-Gaudi mit Wies´n Kräutern – eine weitere echte Innovation im Geflügel-Bereich an: Den Bruzzzler Burger. Wie in den vergangenen Jahren wird Comedian und Ruhrpott-Charmeur Atze Schröder das neue Bruzzzler-Sortiment unterstützen...

Weiterlesen

Lidl ruft Kasseler zurück

Metallteile im Kasseler bei Lidl gefunden. Laut verschiedener Medien ruft Lidl - bundesweit - den Artikel von dem Produzentn Sutter Kasseler Lachs (Rückenstück) zurück. Bei dem verkauften Fleisch handelt es sich um "Landjunker Delikatess Kasseler-Lachsstück, 1.000-1.700g". Betroffen sind alle Produkte mit Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 04.12.16. Dieser Artikel wurde bundesweit mit Ausnahme von Bayern, Mecklenburg Vorpommern und Saarland verkauft. Verbraucher sollen das Produkt nicht verzehren. Der Kaufpreis für das zurück gebrachte Kasseler wird auch ohne Kassenbon erstattet...

Weiterlesen

In der vegetarischen Bärchen-Wurst DNA vom Schwein gefunden

"In der Bärchen-Wurst Vegetarische Mortadella von Reinert hat ÖKO-TEST überraschend DNA-Spuren von Schweinen entdeckt. Ein beauftragtes Labor wies die Rückstände über eine molekularbiologische Analyse nach. Der Fund sei nicht zu erklären, teilte uns die Fleischerei Reinert auf Anfrage mit. Eigenkontrollen seien negativ ausgefallen. Die Produktion erfolge ausschließlich auf gereinigten Maschinen, auf denen zur selben Zeit kein Fleisch verarbeitet werde. Ob die Veggie-Wurst weiter im Verkauf bleibt, ist bislang unklar. Das Unternehmen vermarktet die bei Kindern beliebte Reinert Bärchen-Wurst Mortadella seit August in einer vegetarischen Version aus Pflanzeneiweiß."

Weiterlesen

Feinkostfleischerei Schumann gewinnt Pokal für Stracke

"Hann. Münden. Dass die Produkte der Mündener Feinkostfleischerei Schumann eine erstklassige Qualität besitzen, bestätigte sich beim 1. Mitteldeutschen Mettwurst-Pokal am 23. Oktober. In Gieboldehausen hatte die Fleischer-Einkauf Hannover-Göttingen eG während ihrer Hausmesse den Wettbewerb zum ersten Mal ausgerichtet. Rund 1.000 Besucher zählten die Organisatoren während der Veranstaltung"...

Weiterlesen

Vegetarische Wurst soll nicht mehr Wurst heißen dürfen

 

"Der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) liegt ein Entschließungsantrag der CDU-Fraktion im niedersächsischen Landtag vor, der fordert, dass Bezeichnungen wie "Salami", "Wurst", "Schnitzel" oder "Frikadelle" nur noch für Produkte verwendet werden dürfen, die Fleisch enthalten. Werden sie auch auf die Packungen vegetarischer Waren gedruckt, befürchtet der örtliche CDU-Verbraucherschutzsprecher Frank Oesterhelweg nämlich "Verbrauchertäuschung"..."

 

""Der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) liegt ein Entschließungsantrag der CDU-Fraktion im niedersächsischen Landtag vor, der fordert, dass Bezeichnungen wie "Salami", "Wurst", "Schnitzel" oder "Frikadelle" nur noch für Produkte verwendet werden dürfen, die Fleisch enthalten. Werden sie auch auf die Packungen vegetarischer Waren gedruckt, befürchtet der örtliche CDU-Verbraucherschutzsprecher Frank Oesterhelweg nämlich "Verbrauchertäuschung"."

 

Fleischverband für Begriffe wie "Bratstück"

"Unterstützt wird Oesterhelweg dabei vom Deutschen Fleischerverband (DFV), dessen Lebensmittelrechts-Sprecher Wolfgang Lutz in der NOZ für "neutrale Begriffe" wie "Bratstück" plädiert und dass damit begründet, dass Sachen, die "äußerlich wie ein Schnitzel aussehen" deshalb noch nicht wie ein Schnitzel schmecken müssen. Erwartungsgemäß anderer Meinung zeigte sich ein Sprecher des deutschen Vegetarierbundes, der stattdessen fordert, die "Verwendung von Bezeichnungen, die herkömmlich für tierische Produkte eingesetzt wurden", für "vegetarische Alternativprodukte" explizit zuzulassen."

Quelle und weitere Informationen

 

Metzger-Kalender 2017

Versmold, Oktober 2016 – Der Ausbildungsbestand im Fleischerhandwerk ist weiter gesunken. 2014 waren es 3.388 Fleischer-Auszubildende, ein Minus von 9,6 Prozent zum Vorjahr1. Ein Grund liegt in dem für viele junge Leute unattraktiven Berufsbild. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken und weiterhin genügend Fachkräfte mit dem entsprechendem Know-how auszubilden, engagiert sich die westfälische Privat-Fleischerei Reinert seit langem dafür, das Metzger-Image zu stärken. Mit dem Reinert Metzger-Kalender, für den jedes Jahr junge, dynamische Metzger profes- sionell geshootet werden, zeigt das Unternehmen, dass sich das Berufs- bild verändert und weiterentwickelt hat – und das kommt an. Der Kult- Kalender hängt in immer mehr Metzgereien aus und steht inzwischen auch bei Verbrauchern, die ihn aus TV, Publikumsmedien und demSocial Web kennen, hoch im Kurs...

Weiterlesen