Bizerba steigert in der Krise Umsatz und investiert in die Zukunft

Bizerba, einer der führenden Anbieter von Hard- und Softwarelösungen im Bereich der Wäge-, Schneide- und Auszeichnungstechnologie, hat im Geschäftsjahr 2020 weltweit einen Umsatz von 729 Millionen Euro erwirtschaftet. Damit konnte das Familienunternehmen aus Balingen, Baden-Württemberg, den Umsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 4% steigern. Der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr basiert traditionell auf einem starken Heimatmarkt. Mit 25% Umsatzanteil ist Deutschland noch immer der wichtigste Markt für Bizerba. Etwa die Hälfte des Umsatzes entfielen auf das europäische Ausland. 23% kommen aus der Region Amerika, die im Vergleich zum Vorjahr zulegen konnte. Die Umsatzverteilung auf die Geschäftsfelder bleibt im Jahr 2020 stabil. Deutliches Wachstum konnte in den Geschäftsfeldern Retail, Labels & Consumables und Service erzielt werden. Die Mitarbeiterzahl stieg auf 4.302 Beschäftigte, davon sind 2.342 außerhalb Deutschlands tätig.

„Trotz der weltweiten Krise konnten wir unser Umsatzziel im Jahr 2020 erreichen. Ich bin stolz auf dieses Ergebnis und auf alle meine Mitarbeiter, die das ermöglicht haben“, so Andreas Kraut, CEO und Gesellschafter von Bizerba. „An diese Leistung werden wir in 2021 und in den kommenden Jahren anknüpfen und mit unseren innovativen Ansätzen unseren Kunden einzigartige Lösungen bieten.“

Treiber des Erfolgs sind die Kernbereiche Wäge-, Schneide- und Auszeichnungstechnik. Einen wichtigen Anteil trugen jedoch auch die Sparte Business Services sowie die verschiedenen Finanzierungsangebote des Unternehmens bei. Bizerba stärkt seine Standorte mit Investitionen in Höhe von 20,6 Millionen Euro.

2020 bot viele Herausforderungen aber auch Chancen
Das Jahr 2020 hat vielversprechend begonnen mit der EuroShop in Düsseldorf. Als der weltweite Branchentreff für die Retail-Branche konnte diese große Messe im Januar 2020 noch stattfinden. Die darauffolgenden Messen wie zum Beispiel die Interpack wurden aufgrund der Coronasituation leider abgesagt. Mit unseren innovativen Technologien konnten wir diese Chance nutzen und unseren Kunden direkt Mehrwerte bieten, indem wir die richtigen Lösungen zur richtigen Zeit anbieten konnten. Unsere Kunden insbesondere im Lebensmittelumfeld konnten unsere Software und digitale Service-Möglichkeiten nutzen, aber auch von den hohen Hygienestandards unserer Lösungen profitieren. Unser Remote-Service-Angebot, bei dem Serviceeinsätze über digitale Kanäle durchgeführt werden können, erfuhr geradezu einen Schub im Jahr 2020. So konnten allein in Deutschland ca. 15.000 Fahrten eingespart werden. Dieses Service Angebot war damit ein Schlüsselfaktor für die Aufrechterhaltung des Betriebs unserer Lösungen und damit für das Wachstum unseres Geschäfts.

Neues globales Logistikzentrum in Balingen
In 2019 wurde der Bau des neuen, hochmodernen globalen Logistikzentrums für die Ersatzteillogistik am Haupt- und Servicestandort Balingen begonnen. Das Ziel, die Fertigstellung Ende 2021 zu realisieren, wird derzeit als gut erreichbar eingeschätzt. Die vollständige Inbetriebnahme ist für Anfang 2022 geplant. Das Logistikzentrum beinhaltet ein Palettenlager und ein Kleinteilelager mit halbautomatischer Kommissionierung. Es ist ausgelegt für etwa 45 Mitarbeiter und ca. 1.000 Pakete pro Tag.

Ausgezeichnete Produkte und Lösungen
Produktinnovationen spielen für Bizerba eine große Rolle. Seit über 150 Jahren sind wir bestrebt, die besten Lösungen mit der aktuellen Technologie anzubieten, um unseren Kunden einen spürbaren Mehrwert zu bieten. Die im Jahr 2019 gestartete Kooperation mit dem israelischen Startup Supersmart konnte im Jahr 2020 Erfolge feiern. In der Türkei und in Tschechien konnten wir unsere Checkout-Lösung Supersmart powered by Bizerba in großen Marktketten ausrollen. Erste Installationen sind auch schon in anderen Ländern wie zum Beispiel Deutschland vorgenommen worden. Darüber hinaus wurde Bizerba für die Installation der Lösung bei Makro in Tschechien auf der Euroshop 2020 als „Top Supplier Retail 2020“ ausgezeichnet.

Im Industrieumfeld konnten in 2020 weitere Innovationen auf den Weg gebracht werden. Mit der Bizerba Cleancut®Linerless Solution ist es unseren Kunden zum ersten Mal möglich, Etiketten um die Verpackung herum anzubringen und – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – sogenannte Linerless Etiketten (ohne Trägerpapier) zu nutzen. Die Etiketten sind dabei rückseitig nicht vollflächig mit Klebstoff bedeckt, so dass das Schneiden der Etiketten im Auszeichnungsprozess keine Kleberückstände am Messer mehr zurücklässt. Das bedeutet längere Laufzeiten für die Maschinen, mehr etikettierte Verpackungen pro Linie und einen klaren Mehrwert für unsere Kunden. Im Bereich Kontrollwaagen haben wir den schnellen CWEmaxx 600 vorgestellt, der die Gewichte mit einer Geschwindigkeit von bis zu 600 Teilen pro Minute prüft und falsche Einheiten aussortiert. Dabei ist das Gerät für den Einsatz in schwierigsten Industriebedingungen konzipiert. Im Bereich Etiketten erleben wir eine starke Nachfrage nach Linerless Etiketten. In unseren Etiketten-Portfolio bieten wir kundenindividuelle Lösungen für jede Branche an.

Investitionen in die Digitale Transformation
Bizerba Waagen stehen für unsere Kompetenz aus über 150 Jahren Erfahrung. Heute funktioniert keine Waage mehr ohne die Software. Bizerba baut die Softwarekompetenz gezielt aus. Dabei stehen digitale Lösungen für die Industrie und für Retail im Fokus. Bizerba Lösungen sind alle vernetzbar und ins Internet einbindbar. Dadurch ergeben sich über die Software enorm viele Möglichkeiten, die über Apps, die Einbindung von Künstlicher Intelligenz (bspw. Objekterkennung) und der Kombination dieser Technologien realisiert wird.

Nicht nur das Produktportfolio von Bizerba wird digitalisiert, die internen Prozesse und Abläufe werden digital optimiert. Mittlerweile ist Bizerba zu einem globalen Konzern geworden, was sich in weltweiten einheitlichen IT-Standards niederschlägt. So ist zum Beispiel Microsoft Teams zum Standardtool unserer täglichen Arbeit geworden. Die Aktualisierung unserer SAP Umgebung und das Umstellen auf S/4HANA wird uns als umfassendes Business-Transformationsprojekt die nächsten Jahre begleiten, aber auch neue Möglichkeiten bieten. Diese interne und externe Digitalisierungsoffensive bringt natürlich auch Fragen der Informationssicherheit und des Datenschutzes mit sich, die wir im Rahmen dieser Projekte sehr ernst nehmen und höchste Standards erfüllen.

Erweiterung der Produktionskapazitäten
Die Kapazitäten im Bizerba Stammwerk in Balingen geraten an die Grenzen. Immer volatilere Märkte und steigende Stückzahlen erfordern eine flexiblere Produktion und die Möglichkeit, Kapazitäten zu verteilen. Aus diesem Grund hat Bizerba die Erweiterung der Produktion in Osteuropa beschlossen. Am Standort in Valjevo in Serbien investiert Bizerba in den nächsten Jahren rund 30 Mio. € in ein neues Produktionsgebäude mit etwa 10.000 Quadratmetern für bis zu 300 Mitarbeiter. Die Vorbereitungen und Planungen laufen bereits, die Produktion in Valjevo soll Ende 2022 starten.

2021 gut gestartet
In den ersten Monaten im Jahr 2021 konnten wir bei Bizerba die gute Entwicklung aus 2020 fortsetzen. Im Geschäftsbereich Retail erleben wir eine sehr hohe Nachfrage, der Industrie-Bereich ist eine solide Stütze unseres Geschäfts, so dass wir insgesamt über dem Vorjahresniveau liegen. „Die Umsatzentwicklung im ersten Quartal 2021 ist vielversprechend und lässt uns optimistisch ins weitere Jahr schauen“, so Andreas Kraut. „Für das restliche Jahr haben wir noch einige Innovationen zu bieten, wie zum Beispiel unsere neue Ladenwaage K3, die wir erstmalig in einem Lösungspaket ‚as a Service‘ in einem sogenannten Subscription-Modell anbieten werden. Für uns, unsere Branche und unsere Kunden ist das ein neues Geschäftsmodell. Ich freue mich darauf, unsere Branche auch in Zukunft weiter zu entwickeln und Bizerba in eine sichere Zukunft zu führen.“

BIZERBA Andreas W. Kraut
Andreas Kraut – CEO und Shareholder Bizerba. (Bild: Bizerba)

Über Bizerba:
Bizerba bietet Kunden der Branchen Handwerk, Handel, Industrie und Logistik ein weltweit einzigartiges Lösungsportfolio aus Hard- und Software rund um die zentrale Größe „Gewicht“. Dieses Angebot umfasst Produkte und Lösungen für die Tätigkeiten Schneiden, Verarbeiten, Wiegen, Kassieren, Prüfen, Kommissionieren und Auszeichnen. Umfangreiche Dienstleistungen von Beratung über Service, Etiketten und Verbrauchsmaterialien bis hin zum Leasing runden das Lösungsspektrum ab. Seit 1866 gestaltet Bizerba maßgeblich die technologische Entwicklung im Bereich der Wägetechnologie und ist heute in 120 Ländern präsent. Der Kundenstamm reicht vom global agierenden Handels- und Industrieunternehmen über den Einzelhandel bis zum Bäcker- und Fleischerhandwerk. Hauptsitz der seit fünf Generationen in Familienhand geführten Unternehmensgruppe mit weltweit rund 4.300 Mitarbeitern ist Balingen in Baden-Württemberg. Weitere Produktionsstätten befinden sich in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Spanien, China sowie in den USA. Daneben unterhält Bizerba ein weltweites Netz von Vertriebs- und Servicestandorten.

https://www.bizerba.com/de