Verbände

Allgäuer Fleischer-Innungen fusionieren

"Die Zahl der handwerklichen Fleischerei-Betriebe nimmt im Allgäu stetig ab – so auch in Kaufbeuren. Aus diesem Grund haben sich die Innungen Kaufbeuren-Marktoberdorf, Allgäu sowie Memmingen-Mindelheim und Füssen zur großen Fleischer-Innung Allgäu zusammengeschlossen"...

Weiterlesen

Dohrmann trifft Spitzen der grünen Bundestagsfraktion

Frankfurt am Main, 6. Dezember 2016. DFV-Präsident Dohrmann und Hauptgeschäftsführer Martin Fuchs sind zu einer politischen Gesprächsrunde mit der Spitze der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen zusammengetroffen. Neben dem Fraktionsvorsitzenden Dr. Anton Hofreiter nahmen die Sprecherin Verbraucher- und Tierschutzpolitik, Nicole Maisch, Harald Ebner, Sprecher für Gentechnik- und Bioökonomiepolitik, sowie Markus Tressel, Sprecher für ländliche Räume und Tourismuspolitik, an dem Treffen teil...

Weiterlesen

Paul Brand Vorsitzender der Gruppe für den Bürgerdialog im Bereich tierische Produkte

Paul Brand ist zum neuen Vorsitzenden der Gruppe für den Bürgerdialog im Bereich tierische Produkte (Civil Dialogue Group Animal Products, CDG) bei der Europäischen Kommission gewählt worden. Brand, Inhaber eines mittelständischen Schweineschlachtunternehmens in Lohne, Niedersachsen, führt seit 2007 als Vorsitzender den Verband der Fleischwirtschaft e.V. (VDF). In der EU-Gruppe tierische Produkte, die in Untergruppen für die Produkte Rind, Schwein, Schaf/Ziege/Bienen und Geflügel unterteilt ist, leitet er bereits seit 2014 die Untergruppe Schweinefleisch...

Weiterlesen

DFV-Seminar zur digitalen Aufbewahrung von Kassendaten wird wiederholt

Frankfurt am Main, 28. November 2016. Das DFV-Seminar „Die digitale Aufbewahrung von Kassendaten“ wird wegen des anhaltend großen Interesses Anfang nächsten Jahres wiederholt. Wie bereits bei der Veranstaltung in Hamburg vor einigen Wochen wird die Betriebsprüferin und Spezialprüferin für Kassensysteme Susanne Schultz durch das Seminar leiten. Schultz ist bei der Finanzverwaltung des Freistaates Sachsen beschäftigt und Referentin innerhalb der Finanzverwaltung zum Thema „Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung bei bargeldintensiven Betrieben“. Unterstützt wird sie von DFV-Berater Hans Christian Blumenau. Durchgeführt wird die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Landesinnungsverband des Fleischerhandwerks Thüringen...

Weiterlesen

Nordrhein-Westfalen und Bayern siegten beim Bundesleistungswettbewerb der Fleischerjugend 2016

Frankfurt am Main, 23. November 2016. Am 21. und 22. November war die Gertrud-Luckner-Gewerbeschule in Freiburg Austragungsort des Bundesleistungswettbewerbs der Fleischerjugend 2016. Erste Bundessiegerin der Fleischerei-Fachverkäuferinnen wurde die 26-jährige Jana-Rachel Sebald in Bayern. Ihr Ausbildungsbetrieb war die in Nürnberg ansässige Metzgerei Kleinlein. Patrick Gollasch (24) aus Nordrhein-Westfalen sicherte sich den Rang des ersten Bundessiegers der Fleischer. Er wurde im Vieh- und Fleischhandel Dirk Löbach in Ruppichteroth ausgebildet...

Weiterlesen

Dohrmann neuer Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Lebensmittelhandwerk

Frankfurt am Main, 16. November 2016. DFV-Präsident Herbert Dohrmann ist neuer Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Lebensmittelhandwerke. Er ist damit auch in dieser Funktion direkter Nachfolger von Ehren-Präsident Heinz-Werner Süss. In der Arbeitsgemeinschaft sind die Bundesverbände der Bäcker, Konditoren, Fleischer, Müller, Brauer und Speiseeishersteller zusammengeschlossen...

Weiterlesen

Wechsel an der Spitze der deutschen Geflügelwirtschaft

Berlin/Hannover, 15. November 2016. Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirt-schaft e. V. (ZDG) hat einen neuen Präsidenten. Einstimmig ist Friedrich-Otto Ripke, Staats-sekretär a. D., am Montagnachmittag bei der Mitgliederversammlung des ZDG in Hannover im Vorfeld der EuroTier zum neuen Präsidenten des Dach- und Spitzenverbandes der deut-schen Geflügelwirtschaft gewählt worden. Ripke löst Leo Graf von Drechsel an der ZDG-Spitze ab, der nach fünf Jahren im Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidiert hatte. „Ich freue mich sehr darauf, unsere starke Branche im Austausch mit Politik und Öffentlichkeit vertreten zu dürfen“, bedankte sich Ripke bei den Mitgliedern für das Ver-trauen. Der 63-Jährige, bislang ZDG-Vizepräsident und seit 2013 Vorsitzender des Landes-verbandes der Niedersächsischen Geflügelwirtschaft, versprach: „Ich werde mit ganzer Kraft daran arbeiten, die Geflügelwirtschaft im öffentlichen Bild so darzustellen, wie sie wirklich ist – innovativ, der Zukunft zugewandt, das Tierwohl stets im Blick.“..

Weiterlesen

Geflügelwirtschaft ist in hohem Maße alarmiert

Berlin, 11. November 2016. Vor dem Hintergrund der aktuellen Vogelgrippe-Fälle fordert die deutsche Geflügelwirtschaft eine bundesweite Aufstallungspflicht für sämtliche Geflü-gelbestände. „Es geht jetzt vor allem darum, eine weitere Ausbreitung des Vogelgrippe-Virus bestmöglich zu verhindern“, sagt Dr. Thomas Janning, Geschäftsführer des Zentral-verbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V. (ZDG). Die deutschen Geflügelhalter seien durch die aktuellen Vogelgrippe-Fälle in hohem Maße alarmiert und sensibilisiert und setzten alles daran, ihre Bestände zu schützen und die Tiere gesund zu halten, so Janning: „Die Stallpflicht ist dabei ein überaus wichtiger Baustein in Ergänzung zu den umfassenden Biosicherheitsmaßnahmen, die von den deutschen Geflügelhaltern penibel umgesetzt werden.“..

Weiterlesen

Fleischerjunioren tagten in Karlstadt

Frankfurt am Main, 8. November 2016. Mitglieder und Vorstand des Juniorenverbandes des Deutschen Fleischerhandwerks kamen am Wochenende im bayerischen Karlstadt zu ihrem Jahrestreffen zusammen. Auf der Tagesordnung stand, neben Regularien und der Rückschau auf das abgelaufene Geschäftsjahr, vor allem die Abstimmung zu den Veranstaltungen des nächsten Jahres...

Weiterlesen

Nähwertkennzeichnung bei Vorverpacktem wird Pflicht

Frankfurt am Main, 8. November 2016. Auf vorverpackten Lebensmitteln sind nach der europäischen Lebensmittel-Informationsverordnung aus dem Jahre 2011 (LMIV) ab dem 13. Dezember 2016 die Nährwerte anzugeben. Die Verordnung enthält jedoch wichtige Ausnahmen von der Kennzeichnungspflicht, insbesondere für Handwerksbetriebe. Keine Nährwertkennzeichnung ist erforderlich bei Lebensmitteln, die von in der Handwerksrolle eingetragenen Handwerksbetrieben selbst hergestellt wurden und direkt an Endkunden oder an lokale Einzelhandelsgeschäfte im Umkreis von 50 km, bei regionalen Besonderheiten bis 100 km, abgegeben werden. Befreit ist auch der Vertrieb über das Internet, wenn der Betrieb weniger als zehn Personen beschäftigt und der Jahresumsatz nicht über zwei Millionen Euro liegt...

Weiterlesen

Vegane und vegetarische Produkte: Fleischerhandwerk findet Mitstreiter

Frankfurt am Main, 2. November 2016. Bereits im April dieses Jahres hat der Deutsche Fleischer-Verband zusammen mit dem Deutsche Bauernverband einen Antrag zu Änderung der Leitsätze für Fleisch und Fleischerzeugnisse gestellt. Ziel der Initiative ist es, dass für vegetarische und vegane Produkte nicht die Verkehrsbezeichnungen verwendet werden dürfen, die für traditionelle Fleischerzeugnisse üblich sind. Zwischenzeitlich unterstützen auch andere Marktbeteiligte den Antrag...

Weiterlesen