Verbände

Sozialwahlen 2011: BGN-Selbstverwaltungsgremien neu besetzt

Zu ihrer konstituierenden Sitzung trat die neue Vertreterversammlung der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) Mitte November in Heidelberg zusammen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Wahl des neuen BGN-Vorstandes und die Wahl der Vorsitzenden der BGN-Vertreterversammlung.

Weiterlesen

Raiffeisenverband sieht Fleischwirtschaft zukunftsfähig und kommunikativ

Raiffeisenverband sieht Fleischwirtschaft zukunftsfähig und kommunikativ

Die rasant wachsende Weltbevölkerung, steigende Pro-Kopf-Einkommen und veränderte Ernährungsgewohnheiten in Schwellenländern heizen die Fleischnachfrage insgesamt an. „Diese grundsätzlich positiven marktwirtschaftlichen Eckdaten eröffnen deutschen Qualitätsprodukten Exportchancen. Fraglich ist aber, wie Deutschland und Europa langfristig an der weltweiten Nach-frage teilhaben können. Zumal derzeit Prognosen hierzulande von einem geringen bis keinem Wachstum ausgehen“, betonte Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), bei der Fachtagung für die genossenschaftliche Vieh- und Fleischwirtschaft in Montabaur. „Ein fairer Zugang zu Märkten und der Abbau von Handelshemmnissen sind für unsere Unternehmen sehr wichtig. Ich begrüße deshalb ausdrücklich das 2010 vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufgelegte Export-förderprogramm. Damit werden die Ausfuhrbemühungen der Agrar- und Ernährungswirtschaft wirkungsvoll unterstützt“, so Nüssel.

Weiterlesen

Aldi verzichtet künftig auf Handwerkswerbung

Erfolg für Fleischerhandwerk

Im Streit zwischen dem Deutschen Fleischer-Verband (DFV) und Aldi Süd über die Werbung für die Wurst der Discount-Marke „Meine Metzgerei“ zeichnet sich eine Einigung ab. Das Mülheimer Unternehmen sichert zu, künftig in Werbeaussagen auf den Begriff „Handwerk“ zu verzichten, wenn es sich bei den beworbenen Artikeln um Industrieprodukte handelt.

Weiterlesen

Kleinere Schulessens-Anbieter werden EU-Opfer

PARTY SERVICE BUND DEUTSCHLAND kritisiert Fehlentwicklung

„Kleinere Unternehmen aus der Partyservice- und Catering-Branche werden in zunehmendem Maße verdrängt und zum Opfer der Europäischen Union“, empört sich Wolfgang Finken, der Bundesgeschäftsführer des PARTY SERVICE BUND DEUTSCHLAND e.V.. Der Berufs- und Branchenfachverband bezieht sich mit seiner Kritik auf das Tätigkeitsgebiet der Schulverpflegung, bei dem den kleineren Anbietern immer öfter ein Strich durch die Rechnung gemacht werde – durch europaweite Ausschreibungen, die bereits bei einem Schwellenauftragswert von 193.000 Euro vorgeschrieben seien. In der Folge kämen in der Regel große Unternehmen der Branche zum Zuge und verdrängten die kleineren, weil sie völlig anders kalkulieren könnten.

Weiterlesen

PARTY SERVICE BUND zur EHEC-Krise

Risiko ernst nehmen, aufmerksam bleiben und mit Behörden vertrauensvoll zusammenarbeiten

„In der Aufmerksamkeit bloß nicht nachlassen!“ Die Zahl neuer EHEC-Erkrankter sinkt und die Medien verlieren immer mehr das Interesse an diesem Thema – der PARTY SERVICE BUND DEUTSCHLAND sieht das mit einer gewissen Sorge. Als Interessenvertreter der Partyservice- und Catering-Branche warnt der Verband vor einer Unterschätzung des Problems.

Weiterlesen

Erzeuger und Schlachthöfe beraten über Branchenkommunikation

Solide Finanzierung der Kommunikation angestrebt

Unter Leitung des Vizepräsidenten des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Franz-Josef Möllers, berieten Vertreter der Landwirtschaft und der Schlachtwirtschaft in Münster über die Finanzierung der Branchenkommunikation Schweinefleisch. Grundlage war die zwischenzeitliche Antwort des Kartellamtes auf eine entsprechende Anfrage zu möglichen Finanzierungswegen. Einig war man sich, dass angesichts der heftigen gesellschaftspolitischen Debatte über den Veredlungsstandort Deutschland eine breit getragene Branchenkommunikation notwendig ist.

Weiterlesen

BVE wählt neuen Vorstand

Jürgen Abraham als Vorsitzender für 2 Jahre bestätigt

Die Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) e. V. hat Jürgen Abraham (Gesellschafter, Abraham Schinken GmbH & Co. KG) als Vorsitzenden der BVE für weitere 2 Jahre im Amt bestätigt. Jürgen Abraham setzt seine erfolgreiche Arbeit im Spitzenverband für die gesamte Ernährungsindustrie, die er 2005 aufgenommen hat, weiter fort.

Weiterlesen

BLL-Jahrestagung Präsident Dr. Werner Wolf betont Bereitschaft der Lebensmittelwirtschaft zum Dialog

Der Präsident des Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL), Dr. Werner Wolf, hat anlässlich der BLL-Jahrestagung die Bereitschaft der Lebensmittelwirtschaft zum Dialog unterstrichen. Die geplante Initiative "Klarheit und Wahrheit" des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) bezeichnete der BLL-Präsident als Chance für eine Verbesserung des "Wissens um Lebensmittel". Daher unterstütze die Lebensmittelwirtschaft uneingeschränkt den Informationsteil und die Diskussionsplattform des geplanten Internetportals. Bei dem produktbezogenen Teil sehe die Branche aber nach wie vor die Gefahr einer "Anprangerung" von völlig rechtskonformen Produkten mit allen negativen Folgen für Marke, Unternehmen und Mitarbeiter.

Weiterlesen

Wechsel im BÖLW Vorstand

Jan Plagge für Thomas Dosch

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) wählte auf seiner Mitgliederversammlung Jan Plagge, Präsident von Bioland Deutschland e.V. als neues Vorstandsmitglied. Ausgeschieden ist nach 8 jähriger Amtszeit Thomas Dosch.

Weiterlesen

PARTY SERVICE BUND DEUTSCHLAND befürchtet große Auswirkungen durch den AKW-Unfall

PSB empfiehlt Wechsel zu Ökostrom-Anbietern - Verband hält neues Qualitätssiegel für denkbar - PSB-Mitglieder sollen sich auf Energiepreis-Explosionen einstellen

Die Havarie der Atomkraftwerksanlage im japanischen Fukushima lässt den PARTY SERVICE BUND DEUTSCHLAND (PSB) nicht kalt. Nun bittet dessen Bundesgeschäftsführer Wolfgang Finken seine Mitgliedsunternehmen, dass sie über einen möglichen Wechsel zu Ökostrom-Anbietern nachdenken sollten. „Auch in unserem Verband“, begründet Finken den Aufruf, „sind die Betroffenheit und das Mitgefühl mit den Menschen in Japan groß. Die werden neben den Folgen des Erdbebens und des Tsunamis auch von den schlimmen Auswirkungen des Unfalls in den Kernreaktoren gebeutelt. Das Bedürfnis, über die Betroffenheit hinaus konkret zu handeln, ist im PSB zurzeit ebenfalls ausgeprägt.“ Vor diesem Hintergrund werde die Prüfung einer künftigen Zusammenarbeit mit Ökostrom-Anbietern als „Signal gegen die Atomenergie“ angeraten, erläutert Wolfgang Finken. Gleichermaßen müssten die Firmen noch intensiver über Maßnahmen zum Einsparen von Energie und ihrer effizienteren Nutzung nachdenken, fügt er hinzu.

Weiterlesen

DFV-Ehrenmitglied Karl-Heinz Jannsen verstorben

[ 06.10.1937 - 31.10.2010 ] - Ein Nachruf

Karl-Heinz Jannsen, Ehrenmitglied des Deutschen Fleischer-Verbands und Ehrenlandesinnungsmeister Schleswig-Holsteins, ist am 31. Oktober 2010 im Alter von 73 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Damit verliert das deutsche Fleischerhandwerk einen der profiliertesten Vertreter der letzten Jahrzehnte.

In einer ungewöhnlichen Vielzahl von Ehrenämtern hat er sich berufsständisch engagiert. Neben den Funktionen in Landes- und Bundesverband ist hier vor allem die Arbeit in Innung und Kreishandwerkerschaft zu nennen. Aber auch im Bereich der Sozialversicherung hat er in Selbstverwaltungsorganen verantwortlich mitgewirkt. Vor allem ist hier der Vorsitz der Vertreterversammlung der Fleischerei-Berufsgenossenschaft zu nennen.

Weiterlesen