Neu von Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt: „Best of Fleischer / Metzger-Blog 2011!“

Die Erfahrungen der Anderen

Die Blog-Initiative 2011 – die kreative Anstoßkette Gleichgesinnter:

„So nutzen Sie die Stärken fleischerhandwerklicher Produktion!“ - „Erlebniskonsum im Premiumsegment ist auf dem Vormarsch!“ - „Soziale Medien verändern das Konsumentenverhalten!“ - „HAGESÜD-Event zeigt neue strategische Wege im Online-Marketing!“

So oder ähnlich lauteten Auszüge aus einigen der Topics, die im Jahre 2011 auf Fleischer/Metzger-Blog vorgestellt wurden. Auffallend war dabei, in welchem Umfange die Themenbereiche in 2011 zugenommen haben, die sich mit dem wachsenden Einfluss von Social Media auf die Fleischer/Metzger-Branche beschäftigt haben. Denn dort, wo auch die Nutzer selber Inhalte schaffen und verbreiten, ändern sich die Kommunikations- und Einkaufs-Gewohnheiten. So ist die virtuelle Welt a) eine wertvolle Ergänzung realer Möglichkeiten, die Vorteile fleischerhandwerklicher Produktion dem Kunden bewusst zu machen, und leistet b) einen wertvollen Beitrag zur Kundenbindung. Facebook (und mittelfristig wohl auch verstärkt Google +) sorgt mit seinen Multiplikator-Effekten über „friends“ nicht nur für eine schnelle sondern auch für eine dichte Verbreitung von News und Innovationen.

So stärken die Sozialen Medien auch die lokale oder regionale Kommunikation; - was vor allem auch für denjenigen Fleischer/Metzgermeister von Bedeutung ist, der einen etwas abgelegenen Standort hat.

Diesbezüglich werden in 2011 auf Fleischer/Metzger-Blog die ersten Erfolgsmodelle vorgestellt, die zur kreativen Nachahmung anregen könnten. Social Media befeuern das Anspruchsdenken des „qualitäts- und preisbewussten Verbrauchers von heute“. Und die Weitergabe von Neuigkeiten „im Schneeballsystem“ veranlasst einen jeden Produzenten zu TOP-Qualitäten. Profilierung und Abgrenzung sind angezeigt. Fleischereien mit austauschbaren Produkten könnten sich umgehend im Preiskampf wieder finden. Das qualitativ hohe Anspruchsdenken des Endverbrauchers in Verbindung mit der Verbreitungs-geschwindigkeit und –dichte von Informationen über die Sozialen Medien ist aber gleichzeitig Ihre große Chance, sich deutlich wahrnehmbar von beratungsarmen Supermärkten und preisaggressiven Discountern abzuheben.

Taktische, d. h. nur KURZZEITIG WIRKENDE MAßNAHMEN, wie sie auch in Foren gern diskutiert werden, sind hier auf Fleischer/Metzger-Blog NICHT Gegenstand analytischer Untersuchungen. Vielmehr gilt es, auch in Zukunft die besonderen Vorteile eines Einkaufs im Fleischer-Fachgeschäft zu vermitteln, die aufgrund sinnvoller strategischer Zielsetzung des Betriebes MITTEL- bis LANGFRISTIG Bestand haben oder haben könnten. Das vorliegende Sachbuch liefert Ihnen auch hierzu eine Fülle von Anregungen und Erfolgsmodellen.

So erhalten Sie Anregungen und Empfehlungen zu Verkaufsförderung und Produkt-Dehnung, zu Kannibalisierungs-Effekt (mit Beispielen) und zu Problemlösungen in aussichtslos erscheinenden Situationen. Strategische, d. h. MITTEL- bis LANGFRISTIG BEDEUTSAME ZIELSETZUNGEN werden vorgestellt, die mit ein wenig kreativer Imitation auch auf Ihren Betrieb anwendbar sind oder sein könnten.

Sie könnten von den entsprechenden Empfehlungen und Strategien am meisten profitieren, wenn auf Ihre Fleischerei/Metzgerei die folgenden Merkmale zutreffen:

  • Inhabergeführter, handwerklich strukturierter Fleischerei-Betrieb mit eigener Produktion und stationärem Ladengeschäft
  • Stationärer Betrieb in einer Mittel- oder Kleinstadt bzw. in einem Großstadt-Ortsteil
  • kommunikativ und kunden-orientiert
  • 5 bis 20 Mitarbeiter
  • Mindestens 600.000 Euro Jahresumsatz
  • Eigene Website mit laufender Aktualisierung
  • Web-Shop ist aktiv oder in Vorbereitung bzw. Planung
  • Inhaber ist zukunfts-orientiert und aufgeschlossen für Soziale Medien

Im Sach- und Strategiebuch „BEST OF Fleischer/Metzger-Blog 2011“ sind aus der Vielzahl von Veröffentlichungen des Jahres 2011 verantwortungsbewusst weit über 40 Beiträge ausgewählt worden, die in 2011 auf Fleischer/Metzger-Blog www.fleischerblog.de online gestanden haben und vielleicht immer noch online stehen.

Sofern auch Sie begeisterter Leser des Blogs waren und sind, könnten Ihnen die Beiträge und Kommentare somit bekannt sein.

Das Sachbuch „BEST OF Fleischer/Metzger-Blog 2011!“ jedoch ordnet die ausgesuchten Beiträge einzelner Blog-Kategorien wie z. B. Erfolgs-Modelle, Events/Veranstaltungen oder Profilierung Kategorien übergreifend in vier verschiedene neue Sektionen.  So werden zum Beispiel einzelne Beiträge aus den Kategorien Erfolgs-Modelle und Profilierung in der neuen Buch-Sektion „Die Stärken fleischerhandwerklicher Produktion“ einander gegenüber gestellt.

Eine derartige Vorgehensweise hatte sich bereits in den letzten Jahren außerordentlich bewährt. Denn auch für das Jahr 2011 ergaben sich plötzlich aus der Kategorien übergreifenden Gesamtschau jeder neuen Sektion zusätzliche strategische Erkenntnisse. Hierzu sind im Sachbuch vom Autor Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt bisher unveröffentlichte neue Schlussfolgerungen aus den vier Sektionen gezogen worden, die erst durch den Vergleich der gesammelten Erfahrungen und Erkenntnisse im Verlauf des Jahres 2011 offenkundig wurden.

Auch dieses Jahr haben Sie die ausgesuchten Beiträge und Kommentare nicht virtuell sondern in Printform in einem Buch vorliegen, das sie jederzeit zur Hand nehmen können und das Ihnen Platz für Ihre handschriftlichen Anmerkungen und Notizen bietet.

Nach Lesen bzw. Durcharbeiten der als „BEST OF Fleischer/Metzger-Blog 2011!“ gegebenen Anregungen und Empfehlungen werden auch Sie mir bestätigen:

„Ich habe mit dem „BEST OF Fleischer/Metzger-Blog 2011!“ einen entscheidenden Mehrwert erhalten, der über den einmalig investierten Buchpreis von € 29,00 weit hinausgeht.“

Nach intensiver und verantwortungsvoller Auswahl der einzelnen Beiträge und Kommentare für „BEST OF Fleischer/Metzger-Blog 2011“ kristallisierte sich dann auch als eine erste Kategorien übergreifende Gruppe die „SEKTION EINS: Die Stärken fleischerhandwerklicher Produktion“ deutlich heraus. Die Summe der dort erfassten Beiträge widmet sich den so bedeutsamen Erfolgs-Kriterien wie Qualitätsführerschaft, Regionalität, Produkt-Dehnung, Produkt-Frische und Kunden-Orientierung. Und die Bedeutung der Kunden-Orientierung, das gestiegene Anspruchsdenken des „qualitäts- und preisbewussten Verbrauchers von heute“ ist sogleich Thema des ersten Sachbuch-Beitrags, der den Titel trägt „Die anspruchsvollsten Kunden sitzen im deutschsprachigen Raum“.

Quelle: [ Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt ]

1

X