Wissen

Heute ist Welt-Ei-Tag!

Berlin, 12. Oktober 2018. Spiegelei, Rührei, Frühstücksei, pochiert, gekocht, gestockt, gebraten, gebacken, gestochen, geschäumt – oder auch mal roh: Es gibt wohl kein zweites Lebensmittel, das derart vielseitig und rundum „komplett“ ist wie das Ei...

Weiterlesen

Weltweit erster Kurs zum Wurst-Schinken-Sommelier

Augsburg. „Deutschland ist das Land der Wurst- und Schinkenmacher“, so Anton Schreistetter, Leiter der Fleischerschule Augsburg. Dieser Tradition wird das Bildungszentrum in der schwäbischen Metropole nun mit einem weltweit einzigartigen Kurs gerecht...

Weiterlesen

Arbeitsschutzinformationen für neue Mitarbeiter

Mannheim (bgn) — Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) hat aktuell eine Arbeitssicherheitsinformation "Neu im Unternehmen - Informationen für Berufsanfänger und Auszubildende" veröffentlicht...

Weiterlesen

Illegale Aufnahmen von Massentierhaltung dürfen gezeigt werden

Karlsruhe, 10. April 2018. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass illegal gemachte Aufnahmen - im Sinne des Verbrauchers und der Öffentlichkeit - im Fernsehen gezeigt werden dürfen. Zuletzt hatte MDR (Mitteldeutscher Rundfunk) Videos, in dem heimliche Aufnahmen aus Hühnerstählen gemacht wurden, verwendet...

Weiterlesen

Neues Bio-Recht

EU-Kommission, Bund, Länder und Verbände diskutierten auf dem Biofach-Kongress über die Ausgestaltung der Detailregelungen des neuen Bio-Rechts...

Weiterlesen

BGN bezuschusst Fahrsicherheitstraining

Mannheim (bgn) — Transporter sind fester Bestandteil in der Logistik. Aber viele Fahrer, die vom Pkw auf den Transporter umsteigen, wissen wenig über das Fahrverhalten von Nutzfahrzeugen...

Weiterlesen

Parmaschinken erstmals unter der Marke “Prosciutto di Parma” auf dem kanadischen Markt

Für Parmaschinken ist das ein historischer Augenblick: Mit der Zustimmung des Europaparlaments zum Freihandelsabkommen CETA zwischen der EU und Kanada darf Parmaschinken nun uneingeschränkt unter dem Markennamen „Prosciutto di Parma“ in Kanada verkauft werden. Produkten mit EU-Schutz wurde im Rahmen des Abkommens ein besonderer Status zugesprochen. Für Parmaschinken heißt dies eine Koexistenz der Marken „Prosciutto di Parma“ sowie „Parma“. Letztere ist bisher im Besitz des kanadischen Unternehmens Maple Leaf...

Weiterlesen

Lohnnachweis bis 16. Februar einreichen

Am 16. Februar 2017 endet für die Unternehmen die Abgabefrist für den Lohnnachweis 2016. Das Besondere diesmal: Der Lohnnachweis muss sowohl in gewohnter Form auf Papier oder über Extranet bei der BGN eingereicht werden, als auch erstmal digital...

Weiterlesen

Qualität aus deutschen Landen

(DLG). Lebensmittelhersteller haben ab sofort die Möglichkeit, ihre Erzeugnisse aus deutscher Produktion mit dem bekannten Herkunftszeichen „Qualität aus deutschen Landen“ zu versehen. Damit tragen sie dem gestiegenen Bewusstsein für „typisch deutsche Spezialitäten“, „traditionelle Rezepturen“ sowie „qualitätsorientierte Herstellungsverfahren“ Rechnung und schenken den Marktbeteiligten Vertrauen und Orientierung...

Weiterlesen

Nahrungsmittelindustrie: Darf’s ein bisschen mehr sein?

Wie Unternehmen der Lebensmittelindustrie sich vom stagnierenden Markt abkoppeln und ihre Wachstumsstory selbst schreiben

Die Unternehmensberatung Munich Strategy Group (MSG) hat die Wachstumskräfte in der deutschen Lebensmittelindustrie näher unter die Lupe genommen. Wie gelingt es einzelnen mittelständischen Unternehmen, aus der Entwicklung ihrer Branche auszuscheren und ihre eigene Wachstumsstory zu schreiben? Darauf gibt die in Zusammenarbeit mit der HSH Nordbank erstellte aktuelle Studie der MSG überraschende Antworten.

Die Ergebnisse der Studie basieren auf Recherchen und Analysen im Zeitraum September bis Dezember 2013. Neben einer umfangreichen Unternehmensbefragung und zahlreichen Interviews mit Experten der Nahrungsmittelbranche bildet insbesondere eine Performanceanalyse von 144 Unternehmen aus allen Segmenten der mittelständischen Ernährungsindustrie die empirische Basis der Studie.

Weiterlesen

Handelsunternehmen müssen strategischer werden

Studie: Handelsunternehmen tendieren zu kurzfristigen Prozess­?und Kostenoptimierungsmaßnahmen

Studie des IIHD Instituts und der Unternehmensberatung BearingPoint zeigt: Handelsunternehmen haben Schwächen in der Strategie-Implementierung / Führungskräfte arbeiten zu operativ

Der deutsche Handel befindet sich mehr denn je im Umbruch. Effizienzsteigerungsprojekte, Flächenüberhänge in nahezu allen Bereichen und Formaten sowie steigender Wettbewerbsdruck durch einstige reine Online-Händler, internationale Handelsriesen und zunehmend vertikalisierende Hersteller setzen Handelsunternehmen und ihre Führungskräfte zusehends unter Druck. Eine Veränderung ihrer Geschäftsmodelle sollte höchste Priorität haben - in der Praxis fehlt es hierfür jedoch an strategischen Kompetenzen. Das unterstreicht eine aktuelle Studie der Management- und Technologieberatung BearingPoint und des IIHD Instituts, für die Führungskräfte von 30 deutschen Handelsunternehmen befragt wurden.

Weiterlesen

1

X