Der gute Geschmack ist Hauptgrund für den Fleischverzehr

Fleisch zählt nach wie vor zu den beliebtesten Lebensmitteln in Deutschland. Eine repräsentative Umfrage von Fokus Fleisch hat ergeben, dass die Hauptgründe dafür sowohl bei den weiblichen als auch bei den männlichen Konsumenten der gute Geschmack und die ausgewogene Versorgung mit notwendigen Nährstoffen sind. Fleisch gehört mit seinen verschiedenen Sorten und zahlreichen Produkten zu den beliebtesten Lebensmitteln der deutschen Bevölkerung. Und die FleischgenießerInnen essen es nicht nur gerne, sondern auch häufig. Das bestätigt das Ergebnis einer repräsentativen Online-Befragung von Fokus Fleisch, der Informationsinitiative der deutschen Fleischwirtschaft. 69 Prozent der weiblichen und sogar 85 Prozent der männlichen Umfrageteilnehmer im Alter von 18 bis 69 Jahren verzehren mindesten drei bis viermal pro Woche Fleisch und Wurst.

91 Prozent der männlichen Fleischesser gaben an, dass sie Fleischprodukte wegen des guten Geschmacks verzehren. Ebenfalls wichtige Faktoren waren die im Fleisch befindlichen Nährstoffe (71% und die einfache Möglichkeit der Zubereitung 41% - bei der Frage waren jeweils Mehrfachnennung möglich). Die den Frauen ist die Verteilung ganz ähnlich. (Geschmack: 88%, Nährstoffe 63%, Zubereitung 28%)

Grillen bleibt beliebt
Gegrillt wird traditionell im Sommer. Allerdings nutzen inzwischen mehr als ein Drittel der Befragten jede Gelegenheit zum Grillen, sobald es das Wetter zulässt. (Frauen 34%, Männer 39%). Knapp zwei Drittel der weiblichen Befragten wirft den Grill mindestens einmal im Monat an (59%). Bei den Männern sind es sogar 63 Prozent. Der beliebteste Grill ist nach wie vor der Holzkohle-Grill (59% weiblich, 64% männlich) Im Schnitt werden bei den Grillevents bei gut der Hälfte der Befragen rund 250 Gramm Fleisch pro Person eingeplant. Gut zwei Drittel der Umfrage-Teilnehmer gaben an, dass sie beim Einkauf des Grillguts auch auf Sonderangebote achten.

https://www.fokus-fleisch.de