RAPS startet neue Seminarreihe rund um Thekenhighlights

Fleischermeister geben in Halbtageskursen an 10 Standorten Impulse für kreative Theken-, Catering- und Mittagsgerichte sowie Tipps für die zeitgemäße Kochpökelwarenherstellung. Kulmbach, Oktober 2019: Im Mittelpunkt der neuen Seminarreihe „ZART & SAFTIG“ von RAPS stehen Anwendungsbeispiele zur Verfeinerung und Veredelung beliebter Klassiker für die heiße und kalte Theke, saisonale Thekenhighlights und Tipps aus der Praxis für Sous-Vide-Convenience. Auch die Kochpökelwarenherstellung mit Spritzmitteln der neuesten Generation wird ein Thema sein.

Wie man mit RAPS-Produkten Klassiker einfach und sicher herstellt und dabei mit Varianten oder Spezialitäten Abwechslung ins Sortiment bringt, das vermitteln die Experten von RAPS in kompakten dreistündigen Nachmittagseinheiten. Die Teilnehmer erhalten wertvolle Tipps für Sous-vide-Convenience und Anregungen für einfach umzusetzende Catering- und Mittagsgerichte. Passende Verpackungsbeispiele sowie umweltfreundliche Alternativen steuert Kooperationspartner BATANIA bei. Beim gemeinsamen Abendessen bietet sich die Gelegenheit zum Netzwerken. Die Seminargebühr von 49 Euro (zzgl. MwSt.) beinhaltet die Teilnahme inklusive Seminarunterlagen sowie das Abendessen. Im November 2019 sind für die Seminare in Seligenstadt und Hohenweststedt noch Plätze verfügbar. Nächstes Jahr präsentieren die Referenten von RAPS, allesamt langjährig erfahrene Fleischermeister, ihr halbtägiges Programm in Pulsnitz, Selbitz, Rohrdorf, Burgau, Hettenleidelheim, Papenburg, Hildesheim und Dorsten. Anmeldungen und weitere Informationen unter www.raps.de/seminarprogramm

Über die RAPS GmbH & Co. KG
Seit 95 Jahren steht die RAPS GmbH & Co. KG aus Kulmbach für erstklassige Qualität, besten Geschmack, Innovation, Technologie und Rohstoff-Kompetenz. Als verlässlicher Lösungsanbieter liefert RAPS segment- und kundenspezifische Leistungen. Der Ingredient-Hersteller verarbeitet über 1.700 Rohstoffe aus aller Herren Länder. Mit insgesamt sieben Produktionsstätten in Europa und weltweit mehr als 900 Mitarbeitern produziert RAPS rund 35.000 Tonnen an unterschiedlichsten Lebensmittelinhalts- und Zusatzstoffen pro Jahr.

Theke_Batania.png
Bild: Copyright BATANIA

www.raps.de/