FreshDetect: vorläufiger Insolvenzverwalter auf der Suche nach Investoren

Das Pullacher Startup FreshDetect GmbH musste nach Scheitern einer weiteren Finanzierungsrunde im Februar 2019 den Schritt in die Insolvenz gehen. Auf Antrag der Geschäftsführung ordnete das zuständige Amtsgericht München am 18.02.2019 die vorläufige Insolvenzverwaltung an und bestellte den Sanierungsexperten Dr. Matthias Hofmann zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Hofmann konnte unmittelbar nach seiner Bestellung einen Investorenprozess aufsetzen. Ziel ist es, für das Unternehmen, seine Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden möglichst kurzfristig eine nachhaltige Lösung zu finden.

Die Anfang 2013 gegründete FreshDetect GmbH hat mit dem freshdetect BFD-100 das erste Handgerät zur mikrobiologischen Qualitätsprüfung von Lebensmitteln entwickelt. Das BFD-100 kann als erstes mobiles Handmessgerät die bakterielle Verunreinigung von rohem Fleisch bestimmen, wobei die Messung innerhalb von Sekunden mittels Fluoreszenzspektroskopie, also ohne Probenahme, erfolgt. Ende des Jahres 2018 ergab sich zusätzlicher Entwicklungsaufwand, um die Technologie zu einem weltweit in der Lebensmittelbranche einsetzbaren und damit zu einem aus Unternehmenssicht skalierbaren Produkt weiterzuentwickeln. Gleichwohl entschieden sich der Beirat und die bisherigen Gesellschafter der FreshDetect GmbH gegen eine Finanzierung der weiteren Entwicklungskosten. Nachdem die Geschäftsführung der FreshDetect GmbH auch bereits laufende Gespräche mit weiteren Investoren nicht kurzfristig abschließen konnten, stellten die Geschäftsführer im Februar 2019 einen Insolvenzantrag für das Unternehmen.

Der vom Insolvenzgericht eingesetzte vorläufige Insolvenzverwalter, der Fachanwalt für Insolvenzrecht Dr. Matthias Hofmann von der im süddeutschen Raum aktiven Kanzlei Pohlmann Hofmann, und sein Team konnten die Gehälter des rund 15-köpfigen, hochqualifizierten Teams für die kommenden Monate bereits über eine Vorfinanzierung des Insolvenzgelds sichern. Damit ist auch die technische Weiterentwicklung des BFD-100 vorerst sichergestellt. Um den Unternehmenserfolg auch langfristig zu sichern, hat der Sanierungsexperte Dr. Hofmann in Abstimmung mit der Geschäftsführung einen Investorenprozess eingeleitet, um neben den bereits in Gesprächen befindlichen Investoren auch weitere mögliche Interessenten anzusprechen. „Unser Hauptaugenmerk liegt aktuell darauf, möglichst kurzfristig einen geeigneten Investor für FreshDetect zu finden“, so Hofmann. „Der M&A-Prozess lässt dabei aktuell noch die Einbindung weiterer Interessenten zu, wobei wir einen möglichst kurzfristigen Abschluss des Prozesses anstreben, um dem Team und den Kunden schnell eine zukunftsfähige Lösung präsentieren zu können“, so der vorläufige Insolvenzverwalter.

Das hochqualifizierte Team um die Geschäftsführer Oliver Dietrich und Dr. Christoph Wienken arbeitet weiter an der Zukunft des patentierten Verfahrens und hofft auf die Gespräche des vorläufigen Insolvenzverwalters. „Wir und unser Team stehen FreshDetect und einem Investor mit voller Motivation zur Verfügung. Mit einem Investor an der Seite können wir die Zukunft der Lebensmittelindustrie mitgestalten und einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung von Lebensmitteln leisten“, so FreshDetect-Co-Founder und CEO Oliver Dietrich.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts/Kontaktdaten:

Rechtsanwalt Dr. Matthias Hofmann
als vorl. Insolvenzverwalter über das Vermögen der FreshDetect GmbH
Pohlmann Hofmann Insolvenzverwalter Rechtsanwälte Partnerschaft
Unterer Anger 3, 80331 München
Telefon 089 548033-0
Telefax 089 548033-111

Über FreshDetect GmbH:
Die FreshDetect GmbH aus Pullach bei München entwickelt und vermarktet innovative Messgeräte und Lösungen zur schnellen und engmaschigen Qualitätskontrolle in der Lebensmittelindustrie. Die Mitarbeiter der FreshDetect sind Experten im Bereich der spektroskopischen Messverfahren und der Mikrobiologie. Sie verfügen über langjährige Erfahrung in der Lebensmitteltechnologie und im Umgang mit mikrobiologischen Daten. 2017 bringt das Unternehmen mit freshdetect BFD-100 das erste mobile Handmessgerät zur Bestimmung der bakteriellen Verunreinigung von Fleisch auf den Markt.

Über Pohlmann Hofmann Insolvenzverwalter Rechtsanwälte:
Pohlmann Hofmann Insolvenzverwalter Rechtsanwälte gehören mit über 50 Mitarbeitern, hiervon 19 Berufsträgern, und Büros in München, Augsburg und Ulm zu den führenden insolvenzrechtlichen Kanzleien im süddeutschen Raum. Rolf G. Pohlmann, Dr. Matthias Hofmann, Dr. Björn Hellfeld und Karen Buve sind im Schwerpunkt als Insolvenzverwalter und Insolvenzgutachter sowie bei angeordneter Eigenverwaltung als Sachwalter tätig. Zudem berät die Kanzlei in geeigneten Fällen insolvente Unternehmen, Investoren, Gläubiger und andere Beteiligte von Insolvenzverfahren. Schwerpunkte der Tätigkeit der Kanzlei bilden Restrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen in Insolvenzverfahren, die Begleitung von Eigenverwaltungs- und Schutzschirmverfahren, die Abwicklung und Begleitung von Insolvenzverfahren mit komplexen Rechtsproblemen sowie von Kriminal- und Konfliktinsolvenzen.

FreshDetect GmbH war unter anderem in der Fleischbranche-Community aktiv.