Erster GAV für Convenience-Betriebe in der Schweiz

Alle Unternehmen der Bell Food Group in der Schweiz haben mit dem Metzgereipersonal-Verband (MPV) einen neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) abgeschlossen. Darunter fallen die Schweizer Standorte der Firmen Bell, Eisberg, Hilcona und Hügli mit insgesamt 21 Produktionswerken und rund 5'200 Mitarbeitenden. Der GAV tritt für alle Betriebe bis zum 4. Juni 2020 in Kraft. Für die Fleischbetriebe bedeutet es eine Neuauflage des bestehenden GAV, während die Convenience-Betriebe nun erstmals über einen GAV verfügen. Mit dem Ausbau der Sozialpartnerschaft auf den Convenience-Bereich wurde in der Schweiz zum ersten Mal ein GAV für diesen wachsenden Bereich der Lebensmittelherstellung unterzeichnet. Damit wurde die Basis gelegt, um die Arbeitssituation in diesem dynamischen Arbeitsumfeld mit einer soliden Sozialpartnerschaft kontinuierlich weiterzuentwickeln

Die langjährige Sozialpartnerschaft zwischen der Bell Food Group und dem MPV in der Schweiz wird damit weiter ausgebaut. Der MPV verfügt über breite Erfahrung im Bereich der Fleischverarbeitung und mittlerweile auch über eine hohe Affinität zum Convenience-Sektor. Gemäss Giusy Meschi, Geschäftsführerin des MPV, bietet der neue GAV ideale Voraussetzungen für eine konstruktive Zusammenarbeit: «Eine Sozialpartnerschaft funktioniert und gedeiht, wenn beide Partner angemessen vertreten sind und der Dialog auf Augenhöhe stattfindet»

Über Bell Food Group
Die Bell Food Group gehört zu den führenden Fleisch- und Convenience-Verarbeitern in Europa. Das Angebot umfasst Fleisch, Geflügel, Charcuterie, Seafood und Convenience-Produkte. Mit den Marken Bell, Eisberg, Hilcona und Hügli deckt die Gruppe vielfältige Kundenbedürfnisse ab. Zu den Kunden zählen der Retail, der Food Service sowie die Lebensmittelindustrie. Rund 12‘500 Mitarbeitende erwirtschaften einen Jahresumsatz von über CHF 4 Mrd. Die Bell Food Group ist an der Schweizer Börse kotiert.

https://www.bellfoodgroup.com/de/