Robert Tönnies kritisiert Beiratschef und fordert dessen Rücktritt

Robert Tönnies, der zu 50 % Gesellschafter der Tönnies Gruppe in Rheda-Wiedenbrück ist, kritisiert Reinhold Festge (seit 2017 Konzernbeirat des Schlachtunternehmens) wegen seiner in den 1970er Jahren durchgeführten Tierverversuche und fordert seinen Rücktritt.

Festge ist Gesellschafter des Maschinenbauers Haver & Boecker. Während seines Medizinstudiums soll er am Institut für Gerichtsmedizin der Uni Münster über die "Alkoholdiffusion bei Wasserleichen" geforscht haben. Dazu habe er mit fünf Schweinen experimentiert, heißt es. Die Tiere wurden zunächst alkoholsüchtig gemacht, dabei ihr aggressives Verhalten dokumentiert, und am Ende ertränkt.

Weitere Informationen