Afrikanische Schweinepest in Polen - mehr als 23.000 Schweine infiziert

Zu allem Überfluss auch das noch. Neben der Coronakrise ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) jetzt auch noch in einem polnischen Schweinebetrieb ausgebrochen. Mehr als 23.000 Tiere sind infiziert und müssen sofort gekeeult werden, das ordnete das Bundeslandwirtschaftsministerium in Polen an.

Da der Fall in einem Gebiet aufgetreten ist, das nach EU-Recht wegen des Auftretens der ASP bei Wildschweinen schon als Restriktionsgebiet etabliert wurde, gelten hier strenge Regeln, berichtet das Bundeslandwirtschaftsministerium.Der Transport von Schweinen und der Handel mit Schweinefleisch und Schweinefleischprodukten seien untersagt. Von einer Verschleppung der Seuche aus dem betroffenen Betrieb nach Deutschland geht das Ministerium nicht aus.

Quelle und weitere Informationen