DIL und GC „EURODON“, Russland, vereinbaren Zusammenarbeit

Exportschlager Forschung und Entwicklung

Nachdem das Deutsche Institut für Lebensmitteltechnik e.V. (DIL) aus Quakenbrück bereits mehrere Entwicklungsprojekte für den Wachstumsmarkt Russland erfolgreich abgeschlossen hat, steht jetzt der nächste Schritt bevor: aus der internationalen Netzwerkarbeit des Forschungsinstituts heraus hat sich der Kontakt mit GC „EURODON“, dem Marktführer Russlands in Sachen Putenfleisch, zu einer langfristig angelegten Zusammenarbeit weiterentwickelt. Bei dieser geht es um technologische Fragestellungen im Bereich der Verarbeitung von Fleischprodukten.

Die Kooperation zwischen den beiden Organisationen beinhaltet u.a. den Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems für den gesamten Bereich der Putenproduktion und -verarbeitung von EURODON, um somit die Sicherheit der Produkte zu gewährleisten und betriebsinterne Abläufe zu optimieren. Darüber hinaus unterstützt das DIL das russische Unternehmen bei der Implementierung und Nutzung der Hochdrucktechnologie. Es ist diesbezüglich anvisiert, gemeinsam eine neue Produktlinie ebenso wie funktionelle Verpackungen zur Anwendung des Hochdruckverfahrens zu entwickeln. Flankiert werden diese Maßnahmen zudem durch Weiterbildungen der Mitarbeiter durch das DIL.

Die Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung über die Kooperation in Forschung und Entwicklung fand am 18. November 2010 auf der EuroTier in Hannover unter Anwesenheit der Niedersächsischen Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung Astrid Grotelüschen sowie unter großem Medienecho statt. Ministerin Grotelüschen betonte: „Der Abschluss des Kooperationsvertrags ist ein gutes Beispiel dafür, dass die vielfältigen Kompetenzen des DIL für unsere niedersächsischen Technologieunternehmen neue Absatzwege erschließen können.“ Bereits bei ihrem Besuch des DIL im vergangenen Juli hatte die Ministerin die Bedeutung des technologischen Fortschritts sowie die Erforderlichkeit der nachhaltigen Weiterentwicklung der Lebensmittelsicherheit in einer globalisierten Welt betont. Das Niedersächsische Ministerium ist das für das DIL zuständige Ressort und begleitet das Forschungsinstitut wohlwollend seit vielen Jahren.

GC „EURODON“ ist Russlands führendes Unternehmen im Bereich Putenfleischherstellung. Auf dem Produktionsgelände werden jährlich rund 30.000 t Putenfleisch produziert. In den nächsten Jahren soll die Produktion auf 60.000 t erweitert werden. Das Geschäftsfeld von EURODON umfasst neben der Aufzucht und Schlachtung von Geflügel auch die Verarbeitung von Putenfleisch und die Produktion von unterschiedlichen Putenfleischerzeugnissen, wie z.B. Fertiggerichte, marinierte Produkte und Wurstwaren aus Putenfleisch. Zurzeit werden Fertigungsfabriken zum Bau von eigenen Ställen errichtet.

Quelle: Quakenbrück [ DIL ]

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?