Mit italienischer Premium-Edelsalami bestens abschneiden

Feinschmecker gönnen sich gerne den Genuss einer besonderen Rohwurstspezialität wie Spianata Romana oder Spianata Calabrese, wenn sie diese in einer gut bestückten Rohwursttheke entdecken. Das Original ist bereits gut an der flachen, länglichen Barrenform zu erkennen. Doch erst die Probierscheibe offenbart die typischen Geschmacksunterschiede sowie die Geschmacksklasse der beiden Edelsalamisorten, für die Würzspezialist AVO jetzt die entsprechenden Mischungen und Rezepturen entwickelt hat.

Während der pikante Geschmack der Spianata Romana von Pfeffer, Fenchel und Anis geprägt ist, dominieren bei der schärferen Variante Calabrese Pfeffer und Chili. Je länger die Reifung desto besser entwickeln sich die Aromen unter AVO PROCESS CONTROL-Bedingungen. Ausschlaggebend für die Qualität des Endprodukts ist auch die Wahl produktgerechter Reife- und Schutzpräparate. Durch den kombinierten Einsatz einer neuen Generation hochwertiger AVO Starterkulturen sowie Schutzkulturen kann bei der Fermentation ein perfekter Reifeverlauf sowie hohe sensorische Sicherheit mit angepassten Milchssäurebakterienstämmen gewährleistet werden. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Vermeidung von Listerien, vor allem die Kontamination mit Listeria monocytogenes. Die in den AVO Schutzkulturen zusätzlich wirkenden Bacteriocine tragen dabei ohne geschmackliche Beeinflussung wesentlich zur Hemmwirkung bei.

Mit ihrem einzigartigen Geschmacksbild bereichert die Spianata als Premiumsalami nicht nur die kulinarische Vielfalt in der Aufschnitt-Theke. Als feiner Belag für Pizza aus dem Fleischerimbiss verführt sie mit herzhafter Note. Auf hohem Niveau produziert, macht sie auch in sommerlichen Präsentkörben aus dem Fleischerfachgeschäft optisch und geschmacklich eine „bella figura“.

Spinata_Romana_Salami.png

Foto: AVO, Spianata (oben Romana, unten Calabrese) – eine italienische Spezialität bereichert jedes Edelsalami-Premiumsegment auf höchst pikante Art.

Spinata_Calabrese.png

www.avo.de