Gute Perspektiven für Anuga 2019

Weltleitmesse für Lebensmittel und Getränke feiert 100-jähriges Jubiläum.
Insgesamt kommen rund 7.500 Aussteller aus mehr als 100 Ländern zur diesjährigen Anuga nach Köln. Damit übertrifft die weltgrößte Fachmesse für Lebensmittel und Getränke den Ausstellerrekord von 2017. Erwartet werden mehr als 165.000 Fachbesucher aus über 190 Ländern. 90 Prozent der Anbieter und rund 80 Prozent der Fachbesucher kommen aus dem Ausland. Ein besonderer Höhepunkt ist das 100-jährige Jubiläum der bedeutendsten Handels-, Sourcing- und Trendplattform der internationalen Lebensmittelwirtschaft.   

Im Jubiläumsjahr präsentiert die Anuga einen besonderen Mix aus Vergangenheit, Trends, Inspirationen, neuen Impulsen und fachlich orientierte Zukunftsthemen. Ein Höhepunkt ist der neue „Boulevard of Inspiration“. Dieser bietet den Fachbesuchern geballte Innovationkraft örtlich und thematisch gebündelt in drei interessanten Sonderschauen – der Anuga Trend Zone, der Anuga taste Innovation Show sowie der neuen Eventfläche Anuga Horizon 2050. Der Boulevard of Inspiration ist damit die erste Anlaufstelle für Besucher, die sich für innovative Produktneuheiten der Aussteller, neuste Markt- sowie Konsumtrends für das kommende Jahr und zukünftige Entwicklungsszenarien und Zukunftsthemen der Food- und Beverage-Branche interessieren.

„10 Fachmessen unter einem Dach“: Das erfolgreiche Konzept der Anuga wird auch 2019 für Übersichtlichkeit und klare thematische Zuordnungen sorgen.

Anuga Fine Food – Die Fachmesse für Feinkost, Gourmet und Grundnahrungsmittel
Die größte der Anuga Fachmessen vereint ein umfassendes und vielseitiges Angebot aus aller Welt. Zahlreiche Nationen beteiligen sich hier mit Gemeinschaftsständen, die typische Nahrungsmittel und regionale Spezialitäten ihrer Heimat darstellen. Auch Querschnittsthemen wie Halal, Superfoods oder Functional Foods finden hier ihren Platz. So vermittelt beispielsweise die Sonderschau Anuga Halal Market eine internationale Produktpräsenz, zeigt Trends und Neuheiten rund um das Thema Halal. Zu den wichtigsten Ausstellern zählen in diesem Jahr Del Monte, Di Gennaro, Develey, Feinkost Dittmann, Fromi, Herbert Kluth, Monini, Monolith, Mutti, Newlat, Olitalia, Saclá, Seeberger und Seitenbacher. Als Neuaussteller beteiligen sich die Dongwon Group und Genuport.

Anuga Frozen Food – Die Fachmesse für Tiefkühlkost
Eines der wichtigsten Trendsetter im Handel und im Außer-Haus-Markt ist das Tiefkühlsegment. In fast keinem Segment sind die Hersteller so erfolgreich dabei neue Produkte und immer bessere und für den Konsumenten einfachere Lösungen zu präsentieren. Auf der Anuga zeigt die internationale Branche regelmäßig ihre Innovationen für beide Channels – Lebensmittelhandel und den Außer-Haus-Markt. Zu den führenden Ausstellern in der Anuga Frozen Food gehören beispielsweise 11er Nahrungsmittel, Agrarfrost, Ardo, Aviko, Condeli, Crop’s, Erlenbacher, Greenyard Frozen, Gunnar Dafgard, McCain, Neuhauser, Pfalzgraf, Roncadin, Salomon Foodworld, Surgita, Sweet Street, Viciunai und Wolf Butterback. Darüber hinaus gibt es Gemeinschaftsbeteiligungen aus Ländern wie Ägypten, Belgien, Costa Rica, Ecuador, Frankreich, Griechenland, Italien, Malaysia, Niederlande, Polen, Portugal, Serbien, Spanien, Thailand und Türkei.

Anuga Meat – Die Fachmesse für Fleisch, Wurst, Wild und Geflügel
Mit ihren Untersegmenten Wurstwaren, Rotfleisch und Geflügel bietet die weltweit größte Businessplattform für den Fleischmarkt den Facheinkäufern eine hervorragende Orientierung. Auch die immer wichtiger werdenden Fleischalternativen, egal ob vegetarische oder vegane Wurstprodukte oder Fleischprodukte aus Insekten, finden hier Ihre Bühne.  Zu den Top-Ausstellern gehören Agrosuper, Bell, Beretta, BRF, Citterio, CPF, Danish Crown, Dawn Meat, ElPozo, Farmers Food, Gierlinger, Groupe Bigard, Heidemark, Inalca, JBS, Klümper, Kramer, LDC, MHP, NH Foods, Pini, Plukon, Rovagnati, Seara, Smithfiled, Sprehe, Tönnies, Tyson Foods, VanDrie, Vion, Westfleisch, Wiesenhof und Wiltmann. Wichtige europäische Gruppenbeteiligungen kommen aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande und Spanien. Darüber hinaus ist der südamerikanische Kontinent mit Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay vertreten. LESEN SIE NÄHERES ÜBER DIE ANUGA MEAT.

Anuga Chilled & Fresh Food – Die Fachmesse für Frische Convenience, Frische Feinkost, Fisch, Obst & Gemüse
Das Trendsetter-Segment, das auf der Anuga seinen festen Platz hat, zeigt vor allem Produkte für Verbraucher mit wenig Zeit oder für den Snack für zwischendurch. Wichtige Aussteller sind unter anderem Grupo Empresarial Palacios, Pastificio Rana S.P.A, Perla Deutschland GmbH, Popp Feinkost GmbH, Renna S.R.L., Settele GmbH & CO. KG und Wewalka GmbH NFG. KG. Neu mit dabei sind Gruppenbeteiligungen aus Lettland und Griechenland.

Anuga Dairy – Die Fachmesse für Milch und Milchprodukte
Gebündelte, internationale Kompetenz für Milch, Käse, Jogurt & Co. Die komplette weiße und gelbe Linie ist in Köln vertreten.  Die Anuga Dairy bündelt internationale Marktführer sowie Spezialitäten aus aller Welt und bedient mit der größten und bedeutendsten Ansammlung von Produkten und Innovationen den gesamten Weltmarkt. Zu den wichtigsten Ausstellern zählen DMK Deutsches Milchkontor, FrieslandCampina Nederland B.V., milch.bayern e.V. c/o Genossenschaftsverband e.V., Andros S.N.C., Hochwald Foods GmbH, IN.AL.PI. SpA, Hoogwegt Group B.V., Goldsteig, Bayernland eG Fayrefield Foods Ltd., Privatmolkerei Bauer GmbH & Co. KG. Die Gruppenbeteiligungen kommen aus Deutschland, Frankreich, Griechenland, Österreich und der Schweiz. Neue Gruppenbeteiligungen nehmen aus Brasilien und Italien teil.

Anuga Bread & Bakery
Brot und Backwaren in Kombination mit Marmeladen, Honig, Nussnougatcremes, Erdnussbutter und anderen Brotaufstrichen sind im Handel ein ebenso wichtiges Sortiment wie im Hotel am morgendlichen Frühstücksbuffet. Die Fachmesse präsentiert einen umfassenden Überblick über das reichhaltige internationale Angebot. Wichtige Aussteller sind Biancoforno, Ditsch, Harry Brot, Kuchenmeister, La Mole, Lantmännen Unibake und Mestemacher.

Anuga Drinks
Getränke für den Handel und die Gastronomie. Die Anuga bietet ein breites Produktspektrum für beide Zielgruppen: Von alkoholisch bis alkoholfrei. Besonders innovative Trendgetränke und immer wieder neue Geschmacksrichtungen verlocken zum Durchstöbern der Sortimente von morgen. Zu den Ausstellern in dieser Fachmesse gehören u. a. Austria Juice, Bösch Boden Spies GmbH & Co. KG, Döhler, Gerolsteiner, Pfanner, riha WeserGold Getränke, Rauch und San Gabriele S.p.A.

Anuga Organic
Die Anuga Organic zeigt ein breitgefächertes Bio-Angebot aus dem In- und Ausland mit klarem Exportfokus. Mit dem neuen Anuga Organic Forum gibt es erstmals eine eigene Bühne, auf der ganztägig Impulsvorträge von Praktikern und Vordenkern im Biosegment angeboten werden. Aussteller in der Anuga Organic sind unter anderem Agave, BioOrto, Dulcesol, Lauretana, Lovechock, Natur’inov sowie Tradin Organic. Als Neuaussteller beteiligen sich Wholey, Katjesgreenfood, koakult, Littlelunch, LunchVegaz, Mieles Campos Azules und Sempio Foods. Ergänzt wird das Ausstellerangebot durch die Sonderschau „Anuga Organic Market“, die auch die Biosortimente von Anuga-Ausstellern aus anderen Fachmessen berücksichtigt.

Anuga Hot Beverages
Hier präsentiert die Anuga Kaffee, Tee und Kakao in einer eigenen Fachmesse und wird so dem attraktiven Thema für Handel und Außer-Haus-Markt auf internationaler Ebene gerecht. Starke Marken im Bereich Kaffee verlocken die Messebesucher genauso wie die hochkarätige und abwechslungsreiche internationale Teeauswahl. Zu den Ausstellern gehören unter anderem CAFEA GmbH, Dilmah Ceylon Tea Company PLC, Pellini Caffè und Taylors of Harrogate Ltd. Neue Gruppenbeteiligungen kommen aus Kenia und Sri Lanka.

Anuga Culinary Concepts
Der Außer-Haus-Markt wächst weiter und gibt auch dem Handel neue Impulse. Die Anuga Culinary Concepts bietet Raum für Ideen, Innovationen und Networking und ist der Hotspot für Köche auf der Anuga. Auf der integrierten „Anuga Culinary Stage“ werden u. a. die hochkarätigen Finales der Nachwuchskochwettbewerbe „Koch des Jahres“ und „Patissier des Jahres“ ausgetragen und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Kochpräsentationen geboten. Digitale Lösungen für die Branche werden zudem am Anuga-Samstag auf dem dehogadigitalday diskutiert. Darüber hinaus veranstaltet die Hack AG unter dem Motto „Erleben, genießen, wohlfühlen …!“ den GenussGARTEN Vertreter der Branche präsentieren Produkte und Snacks aus dem Lebensmitteleinzelhandel, der Systemgastronomie und dem Fast-Food-Bereich, die Trends aufzeigen.

Partnerland Paraguay
Alle zwei Jahre steht ein Land auf der weltweit größten und wichtigsten Fachmesse für Nahrungsmittel und Getränke im Fokus. Das offizielle Partnerland zur Anuga 2019 ist Paraguay. Mit der Wahl von Paraguay als Partnerland rückt die Anuga erstmals den südamerikanischen Kontinent in den Blickpunkt der Fachwelt. Paraguay hat rund 7 Millionen Einwohner und ist als Agrarland bekannt. Zu den Exportgütern Paraguays gehören neben Soja, Mais, Weizen, Maniok, Zuckerrohr und Reis vor allem auch Fleisch. In den Bereichen Rindfleisch, Mais und Soja zählt das Land zu den Top 10 der Produzenten weltweit und setzt dabei besonders auf hohe Qualität. Insgesamt 27 Unternehmen aus Paraguay stellen in den Fachmessen Anuga Fine Food, Anuga Meat und Anuga Organic aus.

Event- und Kongressprogramm
Hochkarätig besetzte Kongresse, Vorträge und Preisverleihungen, verschiedene Sonderschauen sowie die Showbühne „Anuga Culinary Stage“ bieten auf der Anuga Information und Entertainment und ermöglichen brancheninternen Austausch.

Kongresse
Dieses Jahr werden an drei aufeinanderfolgenden Anuga Tagen auf dem E-Grocery Congress @Anuga, der 5. iFood Conference und dem Innovationsgipfel Newtrition X topaktuelle Themen aufgegriffen, analysiert und diskutiert. Zu den branchenrevolutionierenden Inhalten gehören unter anderem neue Lösungen im Online-Lebensmittelhandels, Nachhaltigkeit, digitale Technologien wie Blockchain sowie die „Personalisierte Ernährung“.

Market Insights
In diesem Jahr präsentiert die Anuga zum ersten Mal den „Boulevard of Inspiration“. Dieser bietet den Fachbesuchern geballte Innovationkraft örtlich und thematisch gebündelt in drei interessanten Sonderschauen – der Anuga Trend Zone, der Anuga taste Innovation Show sowie der neuen Eventfläche Anuga Horizon 2050.

Der Anuga Executive Summit am 4. Oktober 2019 bietet einem ausgewählten Kreis nationaler und internationaler Entscheider aus Lebensmittelindustrie und Lebensmittelhandel die perfekte Bühne, die neuesten Branchentrends zu diskutieren. Unter dem Motto „Gestern. Heute. Morgen. Innovationen in der Lebensmittelwirtschaft – 100 Jahre Anuga“ möchten der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels, die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie und die Koelnmesse ihre Gäste auf die weltweit größte Messe für Lebensmittel und Getränke einstimmen.

Bereits zum fünften Mal bietet das Power Breakfast, präsentiert von dem Fachmagazin foodservice Europe & Middle East, an den ersten drei Messetagen interessante und spannende Präsentationen zu den neuesten Trends und Perspektiven im weltweiten Außer-Haus-Markt an.

Die Anuga findet vom 5. bis 9. Oktober 2019 in Köln statt. Sie ist an allen Tagen ausschließlich für Fachbesucher geöffnet.


100 Jahre Anuga
Die Anuga feiert 2019 ihr 100-jähriges Jubiläum - eine bemerkenswerte Botschaft langjähriger Unterstützung der Branche. Die erste Anuga fand 1919 in Stuttgart mit rund 200 deutschen Firmen statt. Anlehnend an das Konzept einer jährlichen Wanderausstellung folgten weitere Veranstaltungen der "Allgemeinen Nahrungs- und Genussmittel-Ausstellung, u.a. 1920 in München, 1922 in Berlin und 1924 in Köln. Mit rund 360 Ausstellern und 40.000 Besuchern war die erste Anuga in Köln die beste Veranstaltung seit ihrer Gründung, weshalb sich die Organisatoren für Köln als dauerhaften Standort aussprachen. 1951 nahmen erstmals über 1.200 Aussteller aus 34 Ländern teil, wodurch sich die Anuga endgültig als zentrale internationale Businessplattform für die Ernährungswirtschaft im zweijährlichen Turnus in Köln etablierte. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Messe, aus der führende Fachmessen wie die ISM und die Anuga FoodTec hervorgingen, von einer Food- und Processing-Plattform hin zu einer reinen Fachmesse für Lebensmittel und Getränke. 2003 erfolgte die Umsetzung des Anuga-Konzepts „10 Fachmessen unter einem Dach“. Heute ist die Anuga mit 7.405 Ausstellern und rund 165.000 Fachbesuchern aus dem Handel und Außer-Haus-Markt die Weltleitmesse für Lebensmittel und Getränke.

https://www.anuga.de/