Köpfe - Menschen in der Branche

Ina Stoltze ist neue Leiterin Brandmanagement für IFFA und Texcare

Ina Stoltze verantwortet bei der Messe Frankfurt ab Mai 2011 das Brandmanagement für IFFA und Texcare. Zu Ihren Aufgaben gehört neben der Leitung der Frankfurter Fachmessen IFFA, Texcare International und Texcare Forum der systematische weltweite Ausbau dieser Messemarken. Dazu zählen auch die bereits existierenden Veranstaltungen Tecno Fidta powered by IFFA, Texcare Asia und Texcare Russia.

Weiterlesen

Dr. Tim Schäfer ist neuer Marketing Manager für EBLEX

Seit dem 1. April hat EBLEX (ENGLISH BEEF AND LAMB EXPORT) einen neuen Marketing Manager für die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz. In dieser Funktion ist Dr. Tim Schäfer für die Vermarktung und Kommunikation von englischem Lamm- und Rindfleisch zuständig. Er profitiert hierbei von seiner umfassenden Erfahrung als Produktmanager für den Bereich Fleisch bei der CMA (Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft). Deutschland, Österreich und die Schweiz sind wichtige europäische Exportländer für Qualitätsfleisch aus England. In Deutschland steht frisches englisches Lammfleisch im Exportranking schon an dritter Stelle. „Unser Ziel ist es, die besondere Frische und Qualität von englischem Lamm- und Rindfleisch bei Einkaufsentscheidern und Köchen weiter bekannt zu machen und darüber hinaus natürlich den Absatz in der DACH-Region zu steigern“, so Dr. Tim Schäfer.  

Weiterlesen

Manfred Härtl mit Verdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet

Herr Manfred Härtl, ehemaliger Vorsitzender des VDF, wurde auf Vorschlag des bayerischen Ministerpräsidenten von Bundespräsident Christian Wulff mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Überreichung erfolgte im März 2011 durch den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann in Erlangen.

Weiterlesen

FEBEV: Neue Qualitätscharta für belgisches Fleisch

Patrick Schifflers neuer Verbands-Vorsitzender

Die Mitglieder des Berufsverbandes „Belgisches Fleisch e.V.“ (FEBEV*) haben eine neue Charta unterzeichnet. Kernelemente des Schriftstücks sind Lebensmittelsicherheit und Tierwohlsein. Dies impliziert die genaue Befolgung von Auflagen, die strukturelle Zusammenarbeit mit Föderationen und Behörden sowie einen Aktionsplan zur Verbesserung der Schlachttechniken, gezielte Mitarbeiterschulung und ausgefeilte Rückverfolgbarkeit der Tiere.

Weiterlesen

Hoher Französischer Verdienstorden für Inge Rauch

Mitglied im „Ordre National du Mérite Agricole“

Für ihre jahrzehntelangen Verdienste um die Verbreitung der französischen kulinarischen Kultur in Deutschland wurde Inge Rauch mit dem Verdienstorden des französischen Landwirtschaftsministeriums ausgezeichnet und in den Ritterstand [Chevallier]erhoben. Damit zählt die Geschäftsführerin der R&S Rauch GmbH zu einem erlauchten Kreis der Ordensträger.

Die Auszeichnung selbst geht auf das Jahr 1883 zurück, seither erhielten zahlreiche Menschen, die sich um die Verbreitung der französischen Esskultur verdient gemacht haben, diese Ehre. Unter ihnen sind nicht nur Vertreter des Handels, sondern auch zahlreiche Größen aus der Kultur wie beispielsweise die Schauspielerin Catherine Deneuve. Es ist jedoch immer noch eine Seltenheit, dass der Orden, der mit der Erhebung in den Rang des „Chevalier“ verbunden ist, einer Person außerhalb Frankreichs zuerkannt wird.

Weiterlesen

Bundesleistungswettbewerb der Fleischerjugend in Ludwigshafen

Baden-Württemberg und Bayern stellen die Bundessieger 2010

Am 15. und 16. November fand in der Berufsschule BBS Technik 2 in Ludwigshafen der Bundesleistungswettbewerb der Fleischerjugend statt. In diesem Wettbewerb zeigten die besten Nachwuchskräfte aus den Ausbildungsgängen Fleischer/Fleischerin und Fleischerei-Fachverkäufer/Fleischerei-Fachverkäuferin ihr ganzes Können in insgesamt 17, für ihre handwerkliche Ausbildung typischen Disziplinen.

Weiterlesen

Westfleisch erweitert Vorstand

Der Aufsichtsrat der Westfleisch eG hat am 27.10.2010 Herrn Carsten Schruck zum weiteren Vorstandsmitglied für die Bereiche Finanzen und Personal bestellt. Herr Schruck nimmt seine Tätigkeit im 2. Quartal 2011 auf und tritt die Nachfolge von Dr. Bernd Cordes an, der nach 23jähriger erfolgreicher Tätigkeit zum 31.07.2011 in den Ruhestand geht.

Carsten Schruck ist 36 Jahre alt, verheiratet und Vater von 2 Söhnen. Herr Schruck, Diplom-Ökonom, ist derzeit Mitglied der Geschäftsleitung der VR Unternehmerberatung GmbH, einem gemeinsamen Tochterunternehmen der WGZ- und DZ-Bank, und verantwortet das Beratungsgeschäft im Agrarbereich und der Nahrungsmittelindustrie.

Weiterlesen

Jürgen Focke wird neuer Geschäftsführer bei D&S Fleisch GmbH

Berufswechsel vom Bürgermeisteramt Lastrup zum modernsten Schweineschlachtbetrieb Deutschlands

Ab sofort wird die D&S Fleisch GmbH von Jürgen Focke in der Geschäftsführung unterstützt. Der gelernte Betriebswirt (VWA), der in den letzten 7 Jahren als Bürgermeister für die Geschicke der Gemeinde Lastrup verantwortlich war, übernimmt beim viertgrößten Schlacht- und Zerlegebetriebe Deutschlands die Aufgaben des kaufmännischen Geschäftsführers. Der 41jährige ist damit der dritte Geschäftsführer neben Herbert Dreckmann und Carsten Hasse und verantwortet die Bereiche Controlling und Öffentlichkeitsarbeit bei der D&S Fleisch GmbH.

„Ich bin sehr gespannt auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen bei diesem aus Essen/Oldenburg weltweit operierenden Unternehmen.“, so Jürgen Focke zu seinem Wechsel. „Als kaufmännischer Geschäftsführer ist es mein Ziel, neben der Konsolidierung der Finanzen, die sehr gute Zusammenarbeit mit den Behörden – sowohl im Inland als auch mit ausländischen Behörden und Exportstellen – weiter zu optimieren, um so auch kurzfristig zur Umsatzsteigerung, insbesondere im Exportbereich, beizutragen.“ Schon heute liefert die D&S Fleisch GmbH das Qualitätsschweinefleisch in über 30 Länder und erwirtschaft damit 40% des Gesamtumsatzes von zurzeit 600 Mio. Euro.

Weiterlesen

Jörg Brezl Sprecher der Geschäftsführung der SLA Software Logistik Artland

IT-Dienstleister SLA mit neuer Führung

Ein neues Kapitel in der Erfolgsgeschichte des Quakenbrücker IT-Systemanbieters SLA Software Logistik Artland wurde in diesen Tagen aufgeschlagen: Unternehmensmitgründer Heinrich Quint hat die operative Führung des Unternehmens zum 1.4.2010 an Jörg Brezl übergeben. „Wachstum braucht neue Impulse!“ fasst Quint seine Motivation dafür zusammen und ergänzt: „Jörg Brezl hat eine Vision, die uns voranbringen wird!“.

Das 1995 gegründete Unternehmen hat sich auf die besonderen Branchenanforderungen im IT-Bereich der Nahrungsmittel-Industrie spezialisiert. SLA-ERP-Software steuert und organisiert die führenden Betriebe des eierverarbeitenden Industrie, aber auch Unternehmen der  Fleisch- und Fleischwaren-Branche sowie in anderen Food-Segmenten.

Weiterlesen

Stabwechsel an der Spitze des BLL

Dr. Werner Wolf zum Nachfolger von BLL-Präsident Dr. Theo Spettmann gewählt

Der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) hat einen neuen Präsidenten: Das Kuratorium wählte einstimmig Dr. Werner Wolf zum Nachfolger des langjährigen Amtsinhabers Dr. Theo Spettmann. Als Mitglied des Kuratoriums, Vize-Präsident und Ständiger Vertreter hat Dr. Wolf bereits seit langem intensiv die Arbeit des BLL begleitet und ist bestens mit dessen Aufgaben vertraut. Die Wahl des Sprechers der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe GmbH bürgt somit für die Fortsetzung der erfolgreichen Verbandstätigkeit.

Dr. Wolf kündigte an, sich als neuer BLL-Präsident für mehr Sachlichkeit in der öffentlichen Debatte über Lebensmittelthemen einzusetzen. Er kritisierte, dass die Lebensmittelwirtschaft immer häufiger zur Zielscheibe einseitiger Kritik werde, die bisweilen in dem pauschalen Vorwurf gipfele, sie würde "vergiften, lügen und betrügen": "Die Absurdität einer solchen Behauptung liegt klar auf der Hand: Die Lebensmittelwirtschaft lebt von dem Vertrauen und der Zufriedenheit der Konsumenten. Deshalb steht gerade für uns der Verbraucherschutz an vorderster Stelle." Als weitere Schwerpunkte seiner Arbeit als BLL-Präsident nannte Dr. Wolf die Evaluierung des Verbraucherinformationsgesetzes (VIG) und auf europäischer Ebene die Lebensmittelinformationsverordnung. Beim VIG komme es darauf an,  die Interessen der Wirtschaft und die Interessen der Verbraucher in einen angemessenen Ausgleich zu setzen. Bei der kommenden verpflichtenden Nährwertkennzeichnung sei entscheidend, dass das EU-Parlament dem Votum des Umweltausschusses folge und das endgültige Aus der irreführenden und unwissenschaftlichen Ampel beschließe.

Weiterlesen