Verbände

Rudolf-Kunze-PR-Preise 2009

Fleischerinnungen Aachen, Bonn-Rhein-Sieg, Hamburg und Rhön Grabfeld werden in diesem Jahr für herausragende PR-Leistungen ausgezeichnet

Die Fleischerinnungen Aachen, Bonn-Rhein-Sieg, Hamburg und Rhön Grabfeld sind die Preisträger des Rudolf-Kunze-PR-Preises 2009. Das Fleischerfachgeschäft Helmut Siegle aus Bietigheim-Bissingen gewinnt zum zweiten Mal in Folge den, von der allgemeinen fleischer-zeitung gestifteten Aktionspreis, der im Rahmen des Rudolf-Kunze-Preises an Fachgeschäfte verliehen wird. 

Die Fleischer-Innung Bonn-Rhein-Sieg sicherte sich dabei mit einer Fülle von ausgefeilten und vielfältigen PR-Aktionen den Preis in der Kategorie „Bestes Gesamtkonzept“. Als „beste Einzelaktion“ bewertete die Jury den 4. Rhöner Wurstmarkt, der von der Metzgerinnung Rhön-Grabfeld veranstaltet wurde. Als unschlagbar in der Kategorie „beste f-Marken-Präsentation“ erwies sich die Fleischerinnung Hamburg. Darüber hinaus wurde die Fleischerinnung Aachen für ihre grenzübergreifende und europaorientierte PR-Arbeit mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.

Weiterlesen

Nüssel: Deutsche Fleischwirtschaft auf der Erfolgsspur

Wissenschaft und Wirtschaft erfolgreich vernetzt

Auf den internationalen Märkten hat sich Deutschland als verlässlicher Partner und Lieferant für Fleisch bewährt. Mit nahezu 2,2 Mio. t in 128 Länder wurde 2008 ein Rekordergebnis im Export von Schweinefleisch erzielt. Das ist ein Plus von rd. 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Diese positive Entwicklung setzte sich im ersten Halbjahr 2009 fort. Die Ausfuhren von deutschem Fleisch und Fleischwaren stiegen wertmäßig um 4,5 Prozent. „Weltweit nimmt Deutschland einen Spitzenplatz bei der Erzeugung von Schweinefleisch ein. Es gilt, diese Marktstellung nachhaltig zu sichern und auszubauen. Alle Stufen der Wertschöpfungskette bekommen die Kräfte eines zunehmend freien Marktes im globalen Umfeld zu spüren, und die Kundenwünsche werden immer vielfältiger“, erklärte Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV).

Nüssel betonte, dass diese Erfolgsgeschichte auf den heimischen und internationalen Märkten langfristig nur mit höchster Produktqualität gesichert werden kann. Dazu tragen die 116 Unternehmen der genossenschaftlichen Vieh- und Fleischwirtschaft mit einem Marktanteil von fast 40 Prozent am Schlachtschweineaufkommen aus deutscher Produktion wesentlich bei.

Weiterlesen

Erstes Messeprojekt von German Meat

Fachmessebeteiligung in der Ukraine

Mit einem Gemeinschaftsstand auf der Lebensmittelfachmesse WorldFood in Kiew bietet German Meat die erste Auslandsmessebeteiligung nach dem Wegfall der CMA an. Interessierte Unternehmen können sich unter dem deutschen Dach mit eigenen Messeständen präsentieren. Die WorldFood findet vom 27.-30. Oktober auf dem internationalen Messegelände in Kiew statt. Sie ist die führende Fachmesse für Lebensmittel in der Ukraine. Interessierte Unternehmen wenden sich telefonisch unter 0228/97144981 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an German Meat.

Weitere Projekte im Rahmen der gemeinsamen Exportförderung für Fleisch und Fleischwaren sind die Organisation einer für Juli angekündigten chinesischen Veterinärdelegation, die Durchführung eines Seminars mit russischen Veterinären und eine Beteiligung auf der Anuga in Köln.

Weiterlesen

Fleischerverband Bayern sucht technisch – technologischen Berater

- Stellenanzeige -

Der Landesinnungsverband für das bayerische Fleischerhandwerk (Fleischerverband Bayern) mit Sitz in Augsburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine technisch (fachlich) – technologische/n Berater/in Ihre Aufgaben: Verantwortung für die Bereiche Technologie unter besonderer Beachtung des Lebensmittel- und Umweltrechts in Abstimmung mit dem Landesinnungsmeister und dem Geschäftsführer Beratung der Mitglieder und Innungen in technisch (fachlich) - technologischen Fragen unter besonderer Beachtung des Lebensmittel- und Umweltrechts Dozenten- und Vortragstätigkeit Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschul- bzw. Fachhochschulstudium in Lebensmitteltechnologie, Studienschwerpunkt Fleisch oder in Veterinärmedizin, Studienrichtung Hygiene und Technologie der Lebensmittel tierischen Ursprungs, oder einen vergleichbaren Abschluss. idealerweise eine Ausbildung zum/zur Fleischer/in bzw. Weiterbildung zum/zur Fleischermeister/in. kommunikative Fähigkeiten, insbesondere gegenüber Mitgliedern, Politik, Verbänden, Öffentlichkeit. Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsstärke, Einsatzbereitschaft und Flexibilität. Teamfähigkeit.

Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit und selbständiges Arbeiten.

Weiterlesen

Consorzio del Prosciutto di Parma auf Facebook und you tube

Das Consorzio del Prosciutto di Parma, der Verband der Parma Schinkenhersteller, hat aktuell eine Brandpage auf Facebook bereitgestellt. Facebook-Nutzer finden hier aktuelle Informationen rund um den Parma Schinken, Neuigkeiten aus dem Verband, können Rezepte und Videos hochladen und Nachrichten schicken oder chatten. Mittlerweile sind bereits über 20.000 Fans registriert.

Die Internet-Präsenz des Consorzio del Prosciutto di Parma wird darüber hinaus maßgeblich auch über you tube gestärkt. Hier finden sich das Video „Aria di Parma“, alle Werbefilme des Parma Schinken Verbandes seit 1963 und brandaktuell ein Video mit einem Interview des neuen Präsidenten des Consorzio del Prosciutto di Parma, Paolo Tanara, der am 10. Juni 2009 vom Direktorium des Verbandes gewählt wurde.

Weiterlesen

Unternehmen gründen Exportorganisation der Ernährungsindustrie

Als Initiative mittelständischer Unternehmen der Ernährungsindustrie ist am 28. Mai in Amsterdam die Exportorganisation „Food – Made in Germany e.V.” gegründet worden. Der branchenübergreifend agierende Verein setzt sich zum Ziel, die Exporttätigkeit seiner Mitglieder aktiv zu unterstützen. Dazu wird er als Partner der Politik an der praxisgerechten Ausgestaltung und Umsetzung der Exportförderung arbeiten.

 „Food – Made in Germany“ gründen die Unternehmen selbst eine schlanke, effektiv agierende Organisation, die die anstehenden Aufgaben schnell und tatkräftig anpackt.“, so Steffen Hengstenberg (Geschäftsführer der Rich. Hengstenberg GmbH & Co. KG), der in der Gründungsversammlung mit über hundert anwesenden Unternehmen zum Vorsitzenden des Vereins gewählt wurde.

Weiterlesen

German Meat – erste Vollversammlung tagte in Osnabrück

Am 04.06.2009 tagte in Osnabrück die erste Vollversammlung von German Meat. Die dort vertretenen Unternehmen  stehen für etwa  80% der Fleischausfuhren Deutschlands. Die gemeinschaftliche Exportinitiative German Meat wird getragen von Handelsfirmen, die den Export kleinerer Produktionsbetriebe bündeln, kleinen und mittleren Fleischunternehmen ebenso wie von den Großen der Branche. Die Vollversammlung beschloss erste konkrete Projekte zur Exportförderung von Fleisch und Fleischwaren aus Deutschland, wie die Organisation von Veterinärdelegationen, Messebeteiligungen, Seminaren und Wirtschaftstreffen.

Das Ausland  ist ein wesentlicher Absatzmarkt, der z.B. die Ausdehnung der Schweineproduktion der vergangenen Jahre in Deutschland erst ermöglicht hat. Mehr als 35 % des in Deutschland produzierten Schweinefleischs werden derzeit exportiert. Bei Rindfleisch ist Deutschland traditionell Nettoexporteur.

Weiterlesen

Verschmelzung der Verbände der Essig- und Senf-, Feinkost- und Suppenindustrie

Verband der Hersteller kulinarischer Lebensmittel gegründet

In ihrer gemeinsamen Mitgliederversammlung am 15. Mai 2009 in Salzburg haben die Mitglieder des Verbandes der Essig- und der Senfindustrie, des Bundesverbandes der deutschen Feinkostindustrie und des Verbandes der Suppenindustrie die Verschmelzung zum "Verband der Hersteller kulinarischer Lebensmittel" vollzogen. Mit rund 125 überwiegend mittelständischen Unternehmen der Lebensmittelindustrie, die einen Branchenumsatz von über 2 Mrd. Euro und mehr als 10.000 Arbeitsplätze repräsentieren, zählt der neue Verband zu den großen Interessenvertretern der Branche.

Ausschlaggebend für die Verschmelzungsentscheidung der seit über dreißig Jahren in Bürogemeinschaft geführten Verbände waren die Konzentration und Konsolidierung des Marktes kulinarischer Produkte, die zunehmend gleich gelagerten Themenschwerpunkte in der Verbandsarbeit und die mit der Fusion verbundene Möglichkeit zu stärkerer und nachhaltiger Interessenvertretung gegenüber Politik und Medien.

Weiterlesen

„German Food“ koordiniert Exportförderung für die Hauptbranchen im Ernährungssektor

Als Reaktion auf den Wegfall der CMA gründeten die Hauptexportbranchen der deutschen Lebensmittelindustrie im Mai „German Food e.V.“ Eine Geschäftsführung wurde zum 1. Juni 2009 eingerichtet.

Die branchenübergreifende Exportförderorganisation bündelt wirtschaftsseitig die gemeinsamen Aktivitäten zur Absatzförderung der dahinter stehenden Unternehmen im Ausland. Mitglied bei German Food sind derzeit die Exportförderorganisationen German Meat, German Sweets, Export-Union für Milchprodukte und der Verband der Ausfuhrbrauereien.

Weiterlesen

DFV: Europaparlament durch hohe Wahlbeteiligung stärken

Handwerksfreundliche Europapolitik gefordert

Der Deutsche Fleischer-Verband hat auf die besondere Bedeutung der bevorstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament hingewiesen. Nur eine hohe Wahlbeteiligung sorge für einen starken, demokratisch legitimierten Gegenpol zur Kommission.

Der DFV ruft deshalb seine Mitglieder auf, sich an den Wahlen zu beteiligen. „Nur wenn die deutschen Abgeordneten im Parlament durch eine hohe Wahlbeteiligung gestützt werden, werden sie das Gehör finden, das wir brauchen“, erläutert DFV-Präsident Manfred Rycken. „Wir brauchen Abgeordnete, die unsere Strukturen verstehen und bereit sind, sich für deren Erhalt einzusetzen.“

Weiterlesen

Viel Lob aus der Branche für CMA-Neuausrichtung

Aufsichtsratsvorsitzender Werner Hilse zieht kurz vor dem Urteil des Verfassungsgerichts zum Absatzfondsgesetz optimistisch Bilanz

Die vor rund anderthalb Jahren begonnene Neuausrichtung der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) bezeichnet der Aufsichtsratsvorsitzende Werner Hilse als erfolgreich.

Weiterlesen