X

Fleischbranche App!

Handy Tablet App

Newskanal

Schneckenfördereinheit

Zur kontinuierlichen Förderung unterschiedlicher Nahrungsmittel, wie Fleisch (ganze, knochenlose Fleischstücke oder vor verarbeitetes, frisches und gefrorenes Fleisch), Fisch, Geflügel, Nudeln, Gemüse, Früchte...

Weiterlesen

Verstrahlte Wildschweine

31 Jahre nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl sind noch viele Tiere radioaktiv belastet. Für den Handel wird das Fleisch getestet, aber Jäger, die ihre Beute selbst verzehren, tun das häufig nicht...

Weiterlesen

Natürliche Farben und Aromen

Frankfurt/Amsterdam, 7. September 2017: Die große Nachfrage der Verbraucher nach Lebensmitteln mit natürlichen Inhaltsstoffen hat die Lebensmittelindustrie nachhaltig beeinflusst... 

Weiterlesen

Lebensmitteleinzelhandel boomt

(BZfE) – Mehr als jeder zweite Deutsche plant seine Besorgungen mit einem Einkaufszettel. Wenn ein Sonderangebot lockt, greifen viele aber auch spontan zu. Das geht aus einer aktuellen Veröffentlichung des Marktforschungsunternehmens Nielsen hervor...

Weiterlesen

Weiterbildung zahlt sich aus

04.09.2017, Düsseldorf. Mehr Gehalt, bessere Aufstiegsmöglichkeiten oder der Wechsel vom Handwerk in die Industrie – all dies sind Gründe, warum Bäcker*, Fleischer, Koch, Fach- kraft für Lebensmitteltechnik und Co. den Schritt wagen, sich zum Staatlich geprüften Lebensmitteltechniker weiterbilden zu lassen. Doch zahlt es sich tatsächlich aus, das Risiko einzugehen, seinen Job aufzugeben, um dann wieder die Schulbank zu drücken?

Weiterlesen

Größte Veggie-Messe Europas: Die VeggieWorld kommt zum sechsten Mal nach Düsseldorf

Am Wochenende vom 9. bis 10. September findet die sechste VeggieWorld Düsseldorf statt. Die VeggieWorld ist Europas größte Publikumsmesse für den pflanzlichen Lebensstil. Der VEBU (bald ProVeg) ist als Schirmherr und Ideengeber dabei und stellt erstmals seinen Infostand im neuen ProVeg-Design vor...

Weiterlesen

Otto Nocker ruft Lyoner zurück

"Die Firma Otto Nocker ruft Lyoner zurück. Mehrere Chargen des Wurstproduktes könnten verunreinigt sein, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens..."

Weiterlesen

Besser viele kleine als wenige große Unternehmen

(BZfE) – Nachhaltige, transformative Ernährungsinitiativen und -unternehmen verursachen weniger soziale und ökologische Schäden. Sie haben allerdings oft höhere Koordinationskosten, die durch Beteiligungsprozesse verursacht sein können...

Weiterlesen

X